Dicke Überraschung

Rio de Janeiro – mz. Um 3 Uhr früh Ortszeit war es vollbracht. Der gerade einmal 16-jährige Spanier ...

Rio de Janeiro – mz. Um 3 Uhr früh Ortszeit war es vollbracht. Der gerade einmal 16-jährige Spanier Carlos Alcaraz gewann sein erstes Match auf der ATP-Tour in Rio de Janeiro. In einer Marathon-Partie mit einer Spielzeit von mehr als dreieinhalb Stunden rang er seinen Landsmann Albert Ramos mit 7:6, 4:6, 7:6 nieder. Eine Überraschung, nicht nur wegen des Altersunterschiedes von 16 Jahren, sondern auch hinsichtlich der Position in der Weltrangliste. Alcaraz wurde vor dem Turnier in der Weltrangliste auf Position 406 geführt, während Ramos-Viñolas die Nummer 41 der Welt ist. In das Hauptfeld des ATP-500-Turniers gelangte der aus Murcia stammende Teenager dank einer Wildcard. Ganz so überraschend kommt sein Erfolg aber nicht. Schließlich hat er in diesem Jahr zwei von drei gespielten Turnieren gewonnen, in 14 von 15 Matches gesiegt. Allerdings war dies auf der ITF-15.000er Ebene. Letztes Jahr erreichte er allerdings bereits das Viertelfinale des ATP-Challenger-Turniers in Sevilla.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare