Pleite im Kraichgau

FC Bayern: Irre Theorie - Freut man sich über die Hoffenheim-Packung?

Der FC Bayern wird von 1899 Hoffenheim regelrecht überrannt. Ist die Niederlage eine Flick-Botschaft an die Chefetage?

  • TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München 4:1 (2:1)
  • Der FC Bayern* wirkt nach dem Supercup-Sieg müde und kann froh sein, dass die Niederlage nicht höher ausfällt.
  • Es ist die erste Bundesliga*-Pleite seit dem 7. Dezember 2019 - eine mit Folgen?

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München 4:1 (2:1)

Aufstellung 1899 Hoffenheim: Baumann - Posch, Vogt, Bicakcic (38. Skov)- Akpoguma, Geiger (59. Gacinovic), Samassekou, Kaderabek, Baumgartner (59. Bebou)- Dabbur (80. Grillitsch), Kramaric
Aufstellung FC Bayern München: Neuer - Pavard (57. Goretzka), Boateng, Alaba, Davies - Tolisso (72. Musiala), Kimmich - Müller - Gnabry, Zirkzee (57. Lewandowski), Sané (57. Coman)
Tore: 1:0 Bicakcic (16.), 2:0 Dabbur (24.), 2:1 Kimmich (36.), 3:1 Kramaric (77.), 4:1 Kramaric (90.+2/Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Benjamin Brand

Update vom 28. September, 7.45 Uhr: Es ist Tag eins nach der historischen Bayern-Pleite in Hoffenheim. Nach der 1:4-Klatsche wird natürlich landauf, landab über den FCB diskutiert. Verbirgt sich hinter der Niederlage möglicherweise sogar viel mehr? Trainer Hansi Flick brachte drei Tage nach dem Supercup-Triumph Joshua Zirkzee und Corentin Tolisso für Robert Lewandowski und Leon Goretzka. Zwei Sieg-Garanten, zwei topfitte Fußball-Maschinen mussten gegen Hoffenheim also erstmal zusehen.

Was war hier der Sinn und Zweck? Klar, Flick wollte zwei Topstars vor dem nationalen Supercup am Mittwoch gegen Dortmund schonen. Oder war dieses Aufstellungs-Manöver ein Gruß in Richtung Chefetage? Das Transferfenster ist noch exakt sieben Tage geöffnet, der Trainer fordert immer wieder Verstärkungen. Bislang ist nichts passiert, weder in der Offensive noch auf der rechten Abwehrseite. Nun hat man gesehen, dass der zweite Anzug nicht ganz passt. Unter manchen Fans kursiert sogar schon die irre Theorie, dass Flick über diese Niederlage nicht so unglücklich ist. Denn sie zeigt ganz schnell, dass die Bayern noch Nachholbedarf haben und der Kader mehr Alternativen auf Top-Niveau bieten muss. Handelt Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic jetzt, nachdem den Münchnern so brutal die Grenzen aufgezeigt wurden, und schlägt nochmal auf dem Transfermarkt zu? Flick würde sich definitiv darüber freuen.

FC Bayern erlebt Hoffenheim-Debakel - 1:4-Pleite im Kraichgau

Update vom 27. September, 19.10 Uhr: FCB-Trainer Hansi Flick* war auf der Pressekonferenz sehr einsilbig - lesen Sie unter dem Link die Stimmen zum Spiel bei 1899 Hoffenheim.

Update vom 27. September, 19 Uhr: Fast alle Münchner Spieler - bis auf Manuel Neuer und mit Abstrichen Joshua Kimmich - haben bei der Niederlage in Sinsheim nicht ihre Normalform erreicht. Die Noten zur Pleite des FC Bayern*.

Update vom 27. September, 17.50 Uhr: Der FC Bayern* verliert nach einer Ewigkeit wieder ein Spiel. Wer war bei der Hoffenheim-Pleite noch der beste Münchner? Stimmen Sie ab (siehe Link)!

FC Bayern kassiert gegen 1899 Hoffenheim erste Bundesliga-Pleite seit 7. Dezember

90. Minute + 5: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern kassiert seine erste Niederlage seit dem 7. Dezember und muss sich nach diesem Spiel erstmal schütteln.

90. Minute + 4: Und nochmal der TSG-Express aus dem Kraichgau. Doch Kramaric hat keine Kraft mehr.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Andrej Kramaric trifft zum Bundesliga-Doppelpack

90. Minute + 2: Tor! 1899 Hoffenheim - FC Bayern 4:1, Torschütze: Kramaric (Foulelfmeter). Der Torjäger macht den Ball ganz kalt rein. Neuer ahnt die richtige Ecke, gegen diesen Strahl hat er aber kein Chance. Ein bitterer Nachmittag für den FC Bayern München!

90. Minute: Elfmeter für Hoffenheim. Neuer legt Bebou und kann froh sein, dass er nur die Gelbe Karte sieht.

88. Minute: Der Hoffenheim-Express rollt noch immer - Chapeau! Konter der Badener, und den spielen sie ganz stark aus. Kramaric läuft auf der letzten Rille, aber er läuft immer noch schneller als Alaba. Doch seinen Schuss setzt der Kroate übers Tor.

87. Minute: Baumann schnappt sich die Kugel vor Kimmich. Gibt es hier und heute bereits am zweiten Spieltag die erste Saison-Niederlage für den deutschen Rekordmeister?

86. Minute: Davies dribbelt ins Tor-Aus. So wird das nichts mit der Chance auf den Ausgleich.

84. Minute: Uhhhhhh ... Neuer gegen Hoffenheim! Diesmal scheitert Kramaric am Weltmeister. Der schaut ganz schön ernst drein.

82. Minute: Können die Münchner nochmal antworten? Kimmich geht wieder voran.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Goalgetter Kramaric schlägt zu

77. Minute: Tor! 1899 Hoffenheim - FC Bayern 3:1, Torschütze: Kramaric. Ist das der Punch? Langer Ball von Keeper Baumann. Bebou wird an der Strafraumgrenze in Szene gesetzt.

Alaba rückt raus. Wieder sieht der Österreicher alles andere als gut aus. In der Mitte ist Kramaric blank. Kimmich muss einrücken, tut das aber nur halbherzig. Und Kramaric? Der Kroate trifft trocken aus der Drehung. Flick hatte ihn als einen der besten Stürmer der Bundesliga bezeichnet. Jetzt weiß jeder Fan, warum.

74. Minute: NEUER! Riesen-Parade vom Weltmeister! Bebou legt von der Grundlinie auf Kramaric zurück, der mit Bedacht auf Skov spielt. Dessen Flachschuss pariert Neuer im Stile eines Handballkeepers.

Ersatz von Robert Lewandowski: Joshua Zirkzee (re.).

72. Minute: Doppel-Wechsel beim FC Bayern: Youngster Musiala und Coman werden für Tolisso und Sané eingewechselt. Und direkt gibt es Sorgen um Sané. Der Top-Transfer ist vor seiner Auswechslung gehumpelt, hat sich eventuell eine Zerrung zugezogen.

70. Minute: Davies verstolpert den Ball an der Seitenlinie. Auch der Kanadier kommt noch nicht so richtig ins Spiel.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Intensives Bundesliga-Spiel im Kraichgau

66. Minute: Kimmich und Kramaric beackern einander an der Seitenlinie. Es bleibt ein intensives Fußballspiel, das weiter sehr viel zu bieten hat. Zum Beispiel die Erkenntnis, dass auch diese Über-Bayern verwundbar sind.

62. Minute: Die Chance für Lewandowski - doch die Fahne ist oben. Der Pole bringt den Ball nach einem Chippball von Müller nicht unter Kontrolle. Langsam müssen die Münchner mal auf die Uhr schauen ...

59. Minute: Doppel-Wechsel bei Hoffenheim: Und Hoeneß-Neffe Sebastian wechselt mutig, weil offensiv. Gacinovic kommt in die Partie, ebenso Bebou. Damit stehen bei der TSG vier Stürmer auf dem Platz. Respekt!

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Flick bringt Goretzka und Lewandowski

57. Minute: Doppel-Wechsel beim FC Bayern: Pavard und Zirkzee gehen runter, Goretzka und Lewandowski sollen es richten. Kimmich rückt auf die Rechtsverteidigerposition.

56. Minute: ZIRKZEE!!! Rumms! Der Youngster nagelt den Ball erst an den Pfosten und die Latte - mit nur einem Schuss. Was für ein Strahl!

55. Minute: Gnabry humpelt. Ein Hoffenheimer ist ihm auf den Fuß gestiegen. Doch der Nationalspieler kann weitermachen.

52. Minute: Wieder Dabbur!! Seine Fackel streichelt noch die Latte. Abstimmungsprobleme zwischen Alaba und Boateng, gerade der Österreicher macht heute ein schwaches Spiel. Das muss man ohne Umschweife so sagen.

51. Minute: Riesen-Chance für Hoffenheim! Chippball in die Box, und wieder pennen Alaba und Boateng. Neuer ist zur Stelle und pariert aus kürzester Distanz.

48. Minute: Boateng schaufelt einen hohen Flankenball in Richtung Tribüne. Das Publikum jubelt ob dieser Szene. Die Münchner wirken weiter fahrig in manchen Aktionen. Doch Flick lässt Goretzka und Lewandowski auf der Bank - noch.

47. Minute: Verhaltener Beginn beider Mannschaften, die jeweils ohne Wechsel aus der Kabine zurückgekehrt sind.

46. Minute: Weiter geht es mit diesem Kracherspiel in Sinsheim - festhalten! Die wilde Fahrt geht weiter.

Halbzeit-Fazit: Der FC Bayern ist immer noch schlagbar! Das beweist dieses Spiel bei 1899 Hoffenheim. Die TSG, trainiert von Hoeneß-Neffe Sebastian Hoeneß, spielt mutig, sie spielt forsch, sie spielt aggressiv. Und all das schmeckt den Münchnern überhaupt nicht.

Nach Chancen hätten die Kraichgauer vier Tore schießen können, stattdessen gelingt Führungsspieler Joshua Kimmich der Anschluss für die Bayern. Das Spiel ist völlig offen - und bislang ein echter fußballerischer Augenschmaus.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Münchner liegen im Kraichgau hinten

45. Minute + 4: Pause ins Sinsheim! Ein turbulentes, ein hochklassiges Fußballspiel. Gleich geht es weiter - freuen Sie sich drauf und bleiben Sie dabei!

45. Minute + 1: Gelbe Karte gegen Kramaric (Hoffenheim). Wegen Ballwegschlagens. Unnötig.

45. Minute: LATTE! Was für eine Rakete von Kramaric. Und mit einer Hand lenkt Neuer die Fackel ans Gebälk. Die Abwehr des FC Bayern wankt bedenklich, bedenklich.

43. Minute: Ein Hakentrick von Sané wird geblockt. Die Bayern „schwimmen" sich jetzt etwas frei. Hoffenheim wirkt aber wach.

38. Minute: Wechsel bei Hoffenheim: Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht. Bicakcic muss verletzt raus. Vor dem Tor hat er sich in einem Zweikampf mit Sané offenbar das Knie verdreht. Der Bosnier muss gestützt werden, bitter für die TSG. Skov kommt für „Eisen-Ermin" in die Partie.

36. Minute: Tor! 1899 Hoffenheim - FC Bayern 2:1, Torschütze: Kimmich. TRAUMTOR! Der Schwabe bewirbt sich hiermit um das Tor des Monats.

Nach einem Sané-Solo landet der Abpraller genau beim Nationalspieler, der die Kugel unter die Latte in den Winkel zaubert. Ganz feiner Schlenzer und hohe Fußballkunst.

30. Minute: Wieder Hoffenheim: Das geht jetzt im Minutentakt. Der Rekordmeister ist völlig von der Rolle. Kramaric narrt erst Boateng und dann Alaba. Den Flachschuss hat Neuer. Die Innenverteidigung sieht alles andere als gut aus.

29. Minute. Riesen-Chance für Hoffenheim! Wieder Baumgartner. Der Österreicher marschiert nach dem nächsten Stellungsfehler der Bayern-Abwehr auf Neuer zu, ist aber nervös. Er hämmert den Ball drüber, Glück jetzt für die Bayern.

28. Minute: Gelbe Karte gegen Baumgartner (Hoffenheim): Der Österreicher bringt Tolisso zu Fall. Die Bayern müssen sich erstmal sammeln.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Dabbur macht das 2:0 für die TSG

24. Minute: Tor! 1899 Hoffenheim - FC Bayern 2:0, Torschütze: Dabbur. Ohhhhhhhhh ... was ist denn hier los?? Mein lieber Scholli, um es in Anlehnung an eine Bayern-Legende zu sagen. Die Münchner sind müde, das sieht man, an der Körpersprache, und jetzt auch am Ergebnis.

Was für ein Bock von Pavard! Der Franzose legt Dabbur den Ball genau in den Lauf. Der Israeli zündet den Turbo und geht ins Eins-gegen-eins gegen Neuer. Und macht der TSG-Angreifer das lässig. Kurz angetäuscht, und dann chippt der frühere Salzburger den Ball über Neuer hinweg. Nichts zu halten!

23. Minute: Laute Pfiffe gegen Thomas Müller. Der Weltmeister lässt sich im Strafraum fallen, klare Schwalbe.

20. Minute: Gelbe Karte gegen Geiger (Hoffenheim): Der TSG-Mittelfeldspieler kugelt in die Beine von Boateng und räumt den Weltmeister wie beim Bowling ab. Dafür wird er zurecht verwarnt.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Bicakcic bringt die TSG in Führung

16. Minute: Tor! 1899 Hoffenheim - FC Bayern 1:0, Torschütze: Bicakcic. Das ist zwangsläufig die Führung für die Badener! Ecke von links und am ersten Pfosten verlängert der Abwehrmann den Ball tückisch in die lange Ecke. Davies ist noch mit dem Kopf dran, kann aber nur noch abfälschen. Das haben sich die Münchner anders vorgestellt, ganz anders ...

12. Minute: War das ein Handspiel von Boateng? Scharfer Ball von links an den Fünfmeterraum, der Ball springt klar erkennbar vom Fuß des Weltmeisters an dessen Arm. Doch Schiri Brand zeigt an, dass es ein nicht strafbares Handspiel war.

10. Minute: Hoffenheim macht Druck! Starke Balleroberung im Mittelfeld und direkt suchen sie wieder Kramaric an der Box. Geigers Schuss wird geblockt.

9. Minute: Vorsicht! Kramaric setzt zum Konter an, doch Alaba hat aufgepasst und spielt sicher auf Neuer zurück.

7. Minute: Erste Annäherung der Bayern ans Tor. Doch Baumann kommt gegen Müller aus seinem Kasten und klärt die Szene.

3. Minute: Es kann wohl weitergehen für Tolisso. Schrecksekunde!

2. Minute: Uhhhhhh ... Tolisso bleibt nach einem Zweikampf mit Schmerzen liegen. Baumgartner ist hart in einen Zweikampf gegangen und hat den Franzosen mit seinem Knie am Knie erwischt.

1. Minute: Los geht es in Sinsheim!

15.25 Uhr: Markante personelle Randnotiz: Alexander Nübel ist nicht im Kader, statt seiner ist Routinier und Publikumsliebling Sven Ulreich als zweiter Torwart dabei. Bitter für den Neuzugang aus Schalke, das muss man ganz klar so sagen.

Dagegen steht Kingsley Coman nach seiner Corona-Quarantäne wieder im Kader.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Hansi Flick begründet Wahl für Joshua Zirkzee

15.18 Uhr: Hansi Flick spricht als nächstes bei Sky.

„Es ist immer harte Arbeit, haben den notwendigen Respekt, den es braucht. Aus dem Vertrauen in die eigene Stärke ziehen wir sehr viel Kraft“, sagt der Badener vor dem Gastspiel in seiner Heimat und meint zur Rotation: „Spiele, Regeneration, Spiele, Regeneration - so ist es bis zur Winterpause. Wir wollen im Spiel Dinge noch cleverer machen, den Gegner in Ballbesitz kontrollieren und Dominanz zeigen. Nicht den ersten Ball direkt nach vorne spielen. Wir versuchen, noch mehr Dominanz im Spiel zu haben und den Gegner laufen zu lassen.“

Flick sagt über Lewandowski-Ersatz Zirkzee: „Joshua ist immer torgefährlich. Er zeigt im Training, was für eine Qualität er hat. Er freut sich sehr auf dieses Spiel, dass er zeigen kann, was er kann.“

15.12 Uhr: Hasan Salihamidzic ist bei Sky am Mikrofon.

„Ära ist ein schweres Wort. Wir haben aber eine ganz gute Truppe zusammen. Wir haben erfahrene und junge deutsche Nationalspieler, die diese Truppe prägen. Wir versuchen gute junge Spieler aus unserer Akademie dazu zu holen“, sagt der Sportvorstand des FC Bayern.

„Wir lassen uns immer viele Optionen offen, stehen in ständigem Austausch mit dem Trainerteam und schauen, was möglich ist“, meint der Bosnier über mögliche weitere Transfers: „Die Corona-Situation hat Spuren hinterlassen, das gilt für alle Klubs. Lassen wir uns überraschen.“

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Duell mit Sebastian Hoeneß

15.05 Uhr: Laut Sebastian Hoeneß sei es das Ziel der Badener, die Bayern „das Spiel vor drei Tagen spüren zu lassen. Wir wollen eklig sein, ihnen weh tun“. Die Münchner haben am Donnerstag in einem mühevollen Spiel 2:1 nach Verlängerung gegen den FC Sevilla gewonnen und den europäischen Supercup geholt.

15 Uhr: In diesem Duell steckt auch ein Stück weit Brisanz. Denn: Der Trainer der Hoffenheimer heißt Sebastian Hoeneß und ist der Neffe von FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß.

„Es steht außer Frage, dass es ein besonderes Spiel für mich ist. Ich habe die letzten drei Jahre für die Bayern gearbeitet. Aber ich bin bei der TSG sehr, sehr happy. Das wird eine große Herausforderung, der wir uns stellen“, meint Hoeneß vor der Partie bei Sky und spricht von „innerer Überzeugung. Du brauchst vom Fleck weg Überzeugung“.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: 6030 Zuschauer sind in Sinsheim dabei

14.50 Uhr: Wie viele Zuschauer sind heute in Sinsheim dabei? Das ist in der Corona-Krise ja (leider) immer eine interessante Frage, ergo, wie viele ins Stadion dürfen. 6030 Fans werden gegen den deutschen Rekordmeister dabei sein. Sie sitzen weit auseinander.

14.44 Uhr: Die Aufstellung der Hoffenheimer: Im Angriff stürmt der Israeli Dabbur neben Torgarant Kramaric. Da kommt sicher Arbeit auf die Abwehr des FC Bayern zu. Die Defensive der TSG dürfte in einer Dreierkette antreten, und bei Ballbesitz der Münchner zur Fünferkette verschieben.

14.33 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da: Und FCB-Coach Hansi Flick hat eine Mega-Überraschung parat. Denn: Robert Lewandowski sitzt heute erstmal auf der Bank, statt seiner stürmt der junge Joshua Zirkzee. Auch Leon Goretzka und Lucas Hernández nehmen auf der Bank Platz, Schnellzug Alphonso Davies und Corentin Tolisso rücken in die Anfangsformation.

1899 Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Vorsicht vor Andrej Kramaric

14.25 Uhr: Auf einen Mann müssen die Bayern heute im Kraichgau besonders aufpassen: TSG-Stürmer Andrej Kramaric. Der Kroate hat in den vergangenen drei Bundesliga-Spielen acht Tore (!) erzielt.

Und: 1899 Hoffenheim hat die letzten vier Bundesliga-Spiele allesamt gewonnen - unter anderem ein 4:0 gegen Borussia Dortmund war darunter. Am ersten Spieltag gab es für die Badener ein 3:2 beim 1. FC Köln, samt Hattrick von Goalgetter Kramaric.

14.12 Uhr: Coman ist back! Kingsley Coman kehrt nach 14-tägiger Quarantäne wieder in den Kader zurück. Der Siegtorschütze im Champions-League-Finale wäre eine Option als Joker. „Vielleicht ist er für 20 Spielminuten im Stande, das wäre gut für uns“, erklärte Trainer Hansi Flick.

13.55 Uhr: Holen sich die Bayern heute die Tabellenführung vom FC Augsburg zurück? Der FCA besiegte gestern Borussia Dortmund mit 2:0 und setzte sich vorübergehend an die Spitze. Die Dortmunder Niederlage in Augsburg ist eine Steilvorlage für den FC Bayern, um den großen Konkurrenten schon frühzeitig auf Distanz zu halten.

13.25 Uhr: Gelingt der TSG Hoffenheim heute eine Überraschung? Im Jahr 2017 feierte die TSG zwei Heimsiege ohne Gegentor gegen den FC Bayern, die letzten beiden Heimpartien gingen aber verloren. In der letzten Saison gab es zu Hause eine 0:6-Klatsche. Vor knapp einem Jahr glückte den Hoffenheimern aber ein 2:1-Coup in München. Den Live-Ticker zum Spiel gibt es auch auf heidelberg24.de.

12.03 Uhr: Diesen Kampf hat der FC Bayern wohl verloren: Der umworbene Ajax-Youngster Sergino Dest soll laut übereinstimmenden Medienberichten kurz vor einer Unterschrift beim FC Barcelona* stehen.

27. September, 09.23 Uhr: Der FC Bayern München muss heute Nachmittag gegen die TSG Hoffenheim in Sinsheim ran. Doch wer darf für die Roten auflaufen? Besonders in der Defensive hat Hansi Flick einige Möglichkeiten. tz.de hat sich Gedanken gemacht und die Viererkette für das Sonntagsspiel zusammengestellt.

TSG Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Wiedersehen mit Hoeneß

26. September, 16.50 Uhr: Hansi Flick freut sich auf das rasche Wiedersehen mit Sebastian Hoeneß. Am Sonntag werden sich der Trainer des FC Bayern und der neue Coach der TSG Hoffenheim in der Bundesliga als Widersacher begegnen. In der vergangenen Spielzeit führte Hoeneß (38) die Bayern-Amateure als Aufsteiger überraschend zur Meisterschaft in der 3. Liga.

„Er hat in der U23 einen herausragenden Job gemacht“, sagte Flick am Samstag über den Sohn von Dieter Hoeneß und Neffen von Uli Hoeneß und begründete dieses Lob: „Im Winter hatte man sich noch Gedanken gemacht, dass man in der Liga bleiben muss. Dann wurde er ruckzuck Meister.“

Das habe schließlich zur Anfrage von 1899 Hoffenheim und dem Aufstieg zum Bundesliga-Trainer geführt, bemerkte Flick.

TSG Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Javi Martinez im Kader oder schon weg?

26. September, 12.38 Uhr: Am Sonntagnachmittag absolviert der FC Bayern das erste Auswärtsspiel der noch jungen Bundesliga-Saison. Vor dem Duell mit 1899 Hoffenheim ist weiterhin unklar, wohin die Reise des zweimaligen Triple-Helden Javi Martinez führt. Eine Rückkehr zu Athletic Bilbao scheint plötzlich wieder in die Ferne gerückt zu sein.

TSG: Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Quadruple-Sieger zu Gast in Sinsheim

Sinsheim - Dem FC Bayern stehen wie erwartet anstrengende Wochen bevor. Nach dem vierten Titel in diesem Jahr mit dem 2:1 n.V. gegen den FC Sevilla im Supercup geht es am Sonntag direkt in der Bundesliga bei der TSG 1899 Hoffenheim weiter.

Was war das für ein Kraftakt?! Die Bayern gaben in Budapest in 120 Minuten alles für den Sieg im Supercup gegen Sevilla* und waren am Ende der glückliche Sieger mit 2:1 n.V. Nach dem lockeren Aufgalopp zum Bundesliga-Start beim 8:0 gegen Schalke musste die Flick-Elf diesmal bis an ihre Grenzen gehen. Einige Spieler wie Thomas Müller oder Serge Gnabry quälten sich durch die letzten Minuten und waren den Krämpfen nah.

TSG Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Wirft Flick die Rotations-Maschine an?

Mit der TSG Hoffenheim wartet auf die Bayern nun eine junge, hungrige Mannschaft, die den FCB-Stars keine Atempause geben wird. Eine kleine Verschnaufpause wird Trainer Hansi Flick* seinen Spielern nach der kräftezehrenden Reise nach Ungarn aber durchaus geben. „Es ist ja so, dass wir solche Abläufe die nächsten Wochen und Monate haben werden. Für die Nationalspieler ist es noch extremer. Wir werden morgen nicht trainieren, sondern nur einen Test machen. Am Samstag fliegen wir nach Mannheim zum Spiel am Sonntag gegen Hoffenheim.“ Es geht schließlich Schlag auf Schlag, am Mittwoch kommt es im deutschen Supercup zum Duell mit Borussia Dortmund. Der BVB muss aber erst eine Pflichtaufgabe erfüllen*.

Flick wird dem ein oder anderen Spieler sicherlich eine Pause gönnen und gegen Hoffenheim rotieren. Die Chance für die Jungspunde um Jamal Musiala, der gegen Schalke zum jüngsten Bayern-Torschützen wurde, sich zu zeigen. Bis auf Neuzugang Tanguy Nianzou sind alle Profis fit, auch Kingsley Coman ist nach abgesessener Quarantäne wieder eine Option. Auf neue Spieler muss der FCB-Coach noch warten, Transfers sind mithilfe der Supercup-Millionen aber schon in der Mache.*

TSG Hoffenheim - FC Bayern im Live-Ticker: Wiedersehen mit Sebastian Hoeneß

Bei Hoffenheim sitzt seit dieser Saison Sebastian Hoeneß, Neffe von FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß, auf der Trainerbank. Der 38-jährige Münchner führte die zweite Mannschaft des FC Bayern im Sommer noch zur Drittliga-Meisterschaft. Am ersten Spieltag erlebte Hoeneß einen gelungenen Bundesliga-Einstand mit einem 3:2 in Köln. Bedanken konnte er sich bei seinem Torjäger Andrej Kramaric, der einen Hattrick schnürte und den Siegtreffer in der Nachspielzeit besorgte. (ck) tz.de und ruhr24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare