Lars Lukas Mai (2. v.r.) wird in der zweiten Bundesliga Erfahrungen sammeln.
+
Lars Lukas Mai (2. v.r.) wird in der zweiten Bundesliga Erfahrungen sammeln.

Er gewann die Fritz-Walter-Medaille

FC Bayern München: Verteidiger wechselt in Liga zwei - flüchtet der Youngster etwa vor der Konkurrenz?

FC Bayern: Die Konkurrenz in der Bayern-Innenverteidigung ist sehr groß. Ein Talent wechselt darum in die zweite Liga - und verlängerte seinen Vertrag beim FCB.

  • Beim FC Bayern ist es kaum möglich, als Jugendspieler in die Profi-Elf aufzusteigen.
  • Ein Verteidiger, der von Jupp Heynckes zum Einsatz kam, wird den FCB nun verlassen.
  • Der 20-Jährige schließt sich einem Zweitligisten an.

München - Als Jungprofi hat man es beim FC Bayern* wirklich nicht leicht. Denn selbst wenn es zu den ersten Einsätzen reicht, wird die eigene Position stets mit erfahrenen Profis besetzt sein, die Druck machen und spielen wollen. Dies musste nun ein junger Verteidiger der Münchner erleben, der sich nun einem Zweitligisten anschließt.

FC Bayern: Mais erste Bundesliga-Einsätze bleiben seine vorerst letzten 

In der Bundesliga-Saison 2017/18 setzte Bayerns Trainer-Legende Jupp Heynckes den jungen Lars Lukas Mai zum Saisonende zweimal für jeweils 90 Minuten ein. Er spielte beim 3:0-Sieg in Hannover sowie beim 4:1-Heimerfolg gegen Eintracht Frankfurt solide und so mancher Fan sah im damals 18-Jährigen bereits das nächste Eigengewächs, das sich im Profiteam etabliert. Seit April 2018 stand Mai jedoch in keiner weiteren Bundesliga*-Partie mehr auf dem Feld.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

1️⃣5️⃣

Ein Beitrag geteilt von Lukas Mai (@lukas__mai) am

FC-Bayern-Talent Mai: Er gewann Fritz-Walter-Medaille - Nun wechselt er

Lars Lukas Mai, Sohn des ehemaligen Aufsichtsratsmitglieds von Dynamo Dresden Lars Mai und Bruder des Dynamo-Kickers Sebastian Mai, galt lange als großes Talent. 2014 wechselte der 1,90 Meter große aus Dresden nach München und erhielt nach starken Leistungen und dem Gewinn der B-Junioren-Meisterschaft 2017 im selben Jahr die Fritz-Walter-Medaille in Bronze.

In der vergangenen Drittliga-Saison bestritt „Lasse“, wie er genannt wird, 26 Spiele und gewann mit den kleinen Bayern die Drittliga-Meisterschaft. Bei den Profis saß er zwar in zahlreichen Spielen auf der Bank, kam jedoch weder unter Niko Kovac noch unter Hansi Flick* zum Einsatz.

FC Bayern: Mai kann mit Zweitliga-Wechsel Erfahrungen sammeln - Sein Vertrag wurde verlängert

Der 20-jährige Innenverteidiger konnte sich nicht gegen David Alaba, Jerome Boateng und Lucas Hernandez durchsetzen, in der kommenden Spielzeit stoßen zudem Tanguy Kouassi Nianzou und der wieder genesene Niklas Süle zur Mannschaft hinzu. Die Konkurrenz wäre wohl etwas zu hart gewesen.

Der SV Darmstadt ergriff die Gelegenheit, den talentierten Defensivmann zu verpflichten und sicherte sich nun seine Dienste. Der erste Sommer-Neuzugang der „Lilien“ wird jedoch nur ein Jahr in der zweiten Bundesliga* spielen, Mais Vertrag in München wurde zudem um ein Jahr bis Sommer 2023 verlängert.

In einem Jahr in der physisch harten zweiten Liga kann der mehrfachen Junioren-Nationalspieler Erfahrungen sammeln und insgesamt sicherer werden. (ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Kommentare