Keine Scheu vor großen Namen: Spaniens neuer Nationaltrainer Julen Lopetegui bei der Bekanntgabe des Kaders. Foto: dpa

Lopetegui verzichtet auf Casillas

Madrid - dpa. Ohne den langjährigen Stammtorwart und Ex-Kapitän Iker Casillas geht der neue spanisch...

Madrid - dpa. Ohne den langjährigen Stammtorwart und Ex-Kapitän Iker Casillas geht der neue spanische Fußball-Nationaltrainer Julen Lopetegui in seine ersten Länderspiele. Casillas gehört nicht zum Aufgebot für das Testspiel am 1. September in Belgien und den WM-Qualifikationsauftakt gegen Liechtenstein am 5. September. Lopetegui betonte am Freitag jedoch, die Tür für den 167-maligen Auswahlakteur bleibe offen. Der neue Coach kennt Casillas aus gemeinsamen Tagen beim FC Porto. Bei der Europameisterschaft in Frankreich, wo Titelverteidiger Spanien im Achtelfinale an Italien scheiterte, stand David de Gea im Tor. Welt- und Europameister Casillas kam unter Lopeteguis Vorgänger Vicente del Bosque nicht mehr zum Einsatz. Er war bei der EM die Nummer zwei. Der neue Auswahltrainer verzichtete auch auf die Routiniers Cesc Fabregás, Pedro und Juanfran, dafür kehren die von del Bosque für die EM nicht berücksichtigten Diego Costa und Paco Alcacer zurück. Der verletzte Andrés Iniesta fehlt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare