Ohne Beistand von oben

0
201
Trainer Rubi lässt den Pfarrer nicht mehr in der Kabine. Foto: EFE

Gijón – sk. Es ist nicht so, dass Sporting Gijón nicht jeden Beistand gebrauchen könnte, um in der Ersten Liga bleiben zu können. Als Vorletzter der Tabelle wahrlich auch den von oben. Für den sorgt eigentlich seit 20 Jahren, wenn auch mit wechselnden Erfolgen, Pfarrer Fernando Fueyo. Der betagte Pfarrer und glühende Sporting-Fan kommt seit jeher unmittelbar vor jedem Spiel in die Kabine und betet ein „Vater unser“ mit den Spielern, wobei sein Schluss-Amen bisweilen eher an den Kampfesschrei der Spartaner bei der Schlacht bei den Thermopylen erinnert als an ein gen Himmel gerichtetes Flehen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here