Real Madrid atmet auf

0
13
Mit Interimstrainer Santiago Solari kommen die Siege wieder. Foto: dpa

Madrid – dpa/sk. Die Erleichterung bei Real Madrid nach dem verwandelten Foulelfmeter von Kapitän Sergio Ramos war weit über das Bernabeu-Stadion hinaus spürbar. Mit dem 2:0 (0:0) gegen Real Valladolid hat der Rekordmeister nach zuvor fünf sieglosen Liga-Spielen wieder einen Sieg in der Primera División eingefahren – wenn auch erst in der Schlussphase und mit Glück, wie Interimscoach Santiago Solari einräumte.
„Es war ein hart erkämpfter Sieg gegen einen schweren Gegner, mit vielen Gegenangriffen“, sagte der Argentinier, der die Königlichen seit dem Rauswurf von Julen Lopetegui coacht. Kommentatoren feierten vor allem den jungen Real-Stürmer Vinícius Júnior, der sein Team nach einem knallharten und am gegnerischen Verteidiger Kiko Olivas abgeprallten Schuss in der 83. Minute in Führung brachte. „Das Team hat fantastisch gespielt, es hat Geduld und Ausdauer bewiesen und sich nicht durcheinanderbringen lassen“, lobte Solari. Ob der 42-jährige Ex-Real-Profi eine Chance bekommt, die Mannschaft langfristig zu betreuen, ist weiter unklar.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.