Ronaldo erobert Rom mit Traumtor

0
624

Zum Gesprächsthema Nummer eins auf Pressekonferenzen war zuletzt Cristiano Ronaldos Auswärtsspiel-Fluch geraten. Seit November traf der Superstar nicht mehr auf fremden Plätzen. Mittwochabend hat „CR7“ seinen Kritikern auf dem Platz geantwortet und mit einem Geniestreich Real Madrid zu einem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg beim AS Rom verholfen. Ronaldo traf in der 57. Minute zum sehenswerten Führungstreffer für das Team um den deutschen Fußball-Weltmeister Toni Kroos, ein Flachschuss von Jesé (82.) sorgte für den Endstand.
Nach Zuspiel von Marcelo hatte sich Ronaldo am linken Strafraumeck den Ball mit der Hacke selber vorgelegt und aus etwa 16 Metern ins lange Eck getroffen. Da Roma-Kapitän Alessandro Florenzi den Ball leicht abfälschte, hatte Torwart Wojciech Szczesny keine Chance. Es war Ronaldos 89. Tor im 122. Champions-League-Spiel. In sieben Spielen der laufenden Saison in der Königsklasse verbuchte er bereits sein zwölftes Tor.
Bis dahin hatte die Partie im Römer Olympiastadion kaum Höhepunkte zu bieten. Nach der Führung setzte die Mannschaft von Zinedine Zidane bei dessen Königsklassen-Debüt als Real-Trainer auf Konter. Rom mit dem deutschen Abwehrspieler Antonio Rüdiger half auch die Einwechslung des ehemaligen Bundesliga-Akteurs Edin Dzeko nichts mehr, Jesé traf kurz nach seiner Einwechslung. Das Rückspiel findet am 8. März in Madrid statt.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.