Sebastian Vettel räumt Müll nach Grand Prix weg.
+
Sebastian Vettel räumt Müll nach Grand Prix weg.

Nach Rennen in Silverstone

Vettel-Aktion lässt Formel-1-Fans dahinschmelzen: „Er hat das reinste Herz der Welt“

Sebastian Vettel ist einer der großen Publikumslieblinge in der Formel 1. Nach dem Rennen in Silverstone verzückte der Deutsche seine Fans erneut.

Silverstone - Es hätte durchaus ein erfolgreiches Wochenende für Sebastian Vettel* werden können. Am Sonntag lag er beim Restart von Silverstone auf Platz sieben, der Aston-Martin-Pilot hätte für sein Team beim prestigeträchtigen Großen Preis von Großbritannien also Punkte absahnen können. Doch es kam anders: Vettel drehte sich, rutschte bis ans Ende des Feldes ab, beendete das Rennen schließlich vorzeitig. Wieder einmal eine Enttäuschung für den Vierfach-Weltmeister.

Nach dem Rennen war der Heppenheimer wortkarg am Sky-Mikrofon. Zu tief saß der Frust. Doch ganz am Ende des Wochenendes fuhr der 34-Jährige doch noch einen Sieg ein!

Formel 1: Sebastian Vettel sammelt nach Silverstone-Rennen Müll auf

Wie das? Vettel* war nach dem Grand Prix noch ein bisschen länger an der Strecke geblieben. Nachdem sich die Ränge schon geleert hatten, sammelte er liegengebliebenen Müll von den Tribünen ein. Ein Clip zeigt den millionenschweren Formel-1-Weltmeister dabei, wie er volle Müllbeutel entsorgt. Ein klassischer Vettel! Wegen seiner sympathischen Art ist er einer der großen Lieblinge bei den Fans. Das untermauern die Reaktionen unter dem kurzen Video, das über die sozialen Netzwerke geteilt wurde.

„Man kann ihn einfach nicht hassen. Eine absolut großartige Aktion“, „Er hat das reinste Herz der Welt“, „Legende“, „Er hat den besten Charakter in der ganzen Formel 1“ oder „Ein wahrer Champion - auf und neben der Strecke“ lauten die Reaktionen. Alleine auf Instagram wurde das Video binnen vier Stunden mehr als 1,5 Millionen Mal angesehen.

Sebastian Vettel: Formel-1-Pilot engagiert sich für den Umweltschutz

Vettel ist das Thema Umweltschutz wichtig. So sammelt er regelmäßig im Fahrerlager oder bei Waldspaziergängen Plastikflaschen auf. Jüngst baute er zusammen mit Kindern sogar ein Insektenhotel in Form eines Formel-1-Autos*. Neben Vettel gibt es mit Weltmeister Lewis Hamilton einen weiteren Fahrer, der sich aktiv für eine saubere Umwelt einsetzt. (akl/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare