Spanien vor dem Umbruch

0
18
WM-Aus schon im Achtelfinale: Die Spieler reagieren nach der Niederlage. Foto: Marius Becker/dpa

Moskau/Madrid – dpa/tl. Die Zukunft von Trainer Fernando Hierro ungewiss, der Glanz der goldenen Generation längst verblasst und der Russland-Trip eine einzige Enttäuschung. Acht Jahre nach dem WM-Triumph von Südafrika steht Spaniens Nationalteam wie der Fußball-Weltmeister von 2014 aus Deutschland vor einem tiefen Einschnitt. Schweigend gingen die Spieler um Andrés Iniesta am Montag in Krasnodar zum Flughafen.
Die Selección hinterlasse „ähnliche Gefühle wie nach Brasilien 2014 und Frankreich 2016“, schrieb die Zeitung „El Mundo“ nach dem Achtelfinal-Aus im Elfmeterschießen gegen Gastgeber Russland. „Spanien fällt um zehn Jahre zurück“, titelte „El País“.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.