Stunde der Youngster

0
11
Mit 15 ganz oben: Can Öncü feiert seinen Sieg in der Moto-3-Klasse. Foto: dpa

Cheste – dpa/sk. Die Motorrad-WM ist mit einem spektakulären Sieg des türkischen Youngsters Can Öncü geendet. Der erst 15 Jahre alte Rookie ließ sich am Sonntag in Valencia auch von starken Regenschauern nicht beirren und schrieb sich in der Moto-3-Klasse vor über 97.000 Zuschauern beim 19. Grand Prix des Jahres in die Geschichtsbücher des Motorradsports als jüngster Fahrer ein, der einen WM-Lauf gewinnen konnte.
„Ich kann es nicht fassen“, stammelte Youngster Can Öncü nach seiner Siegesfahrt. Als Sieger des diesjährigen Rookies-Cups hatte er seinen Gastjob erhalten, in der kommenden WM-Saison wird Can Öncü fest für das KTM-Team AJO an den Start gehen. Da ist von dem aufstrebenden Türken sicherlich einiges zu erwarten, aber auch vom Neuling Jaume Masià aus Algemesí bei Valencia, der auf den sechsten Platz fuhr.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.