Umstrittener Elfer-Trick

0
619

Mit einem Elfmeter-Trick hat Lionel Messi dem Fußballidol Johan Cruyff seine Ehre erwiesen. Bei der 6:1-Gala des FC Barcelona gegen Celta Vigo überraschte der Argentinier damit, dass er einen Strafstoß nicht auf das gegnerische Tor schoss, sondern zu einer Vorlage für den Mitspieler Luis Suárez nutzte – ähnlich wie Cruyff dies vor mehr als 33 Jahren getan hatte.
Die Bilder von dem „indirekten Elfmeter“ gingen im Nu um die Welt und versetzten die spanische Presse ins Schwärmen. „Eine Hommage an Cruyff“, titelte die Zeitung „El País“. Das Sportblatt „As“ setzte noch eins drauf: „Messi und Suárez bewerkstelligen ein Wunder, das in die Fußballgeschichte eingehen wird.“
Der Weltfußballer hatte in der 82. Minute beim Stande von 3:1 den Ball zum Elfmeter auf den Punkt gelegt, er lief an, schoss aber nicht aufs Tor. Messi tippte den Ball nur leicht mit seinem linken Fuß an, die Vorlage nutzte der in den Strafraum geeilte Suárez. Der Torjäger aus Uruguay machte mit seinem Rechtsschuss seinen Hattrick bei dem Kantersieg am Sonntagabend im Camp Nou perfekt.

 

Den vollständigen Artikel lesen Sie in unserer Druckausgabe.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.