Valencia heiß auf Champions League

0
17
Real Madrids Trainer Zinédine Zidane hat seinen Sohn Luca als Torwart bei Real Madrid aufgestellt. Foto: dpa

Madrid – sk/dpa. Spiel für Spiel rückt der FC Valencia den Europaplätzen näher und lässt sich auch nicht von starken Gegener vom Weg abbringen. Am Sonntag verbuchtete der 100-jährige Club den vielleicht entscheidenden 0:1 Auswärtssieg gegen den direkten Rivalen Sevilla, am Mittwoch legte die Jungs von Marcelino nach und schickten Real Madrid mit 2:1 nach Hause. Die sechs Punkte katapultieren sie auf den fünften Tabellenplatz – einen Zähler entfernt von der Champions-League.
Diesen heiß begehrten vierten Platz besetzt immer noch der FC Getafe mit 47 Punkten. Allerdings haben erst Leganés dem sensationell guten Madrider Vorstadtverein mit einem 0:2-Auswärtssieg einen Dämpfer versetzt und dann Espanyol die Madrider mit dem 1:1 am Dienstag ausgebremst.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.