1. Costa Nachrichten
  2. Sport

FC Bayern ballert sich ins Achtelfinale der Champions League - schenkt aber zweite Halbzeit gnadenlos her

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Torschütze in Pilsen: Leon Goretzka für die Bayern
Torschütze in Pilsen: Leon Goretzka für die Bayern © IMAGO/Eibner-Pressefoto/Bert Harzer

Der FC Bayern steht im Achtelfinale der Champions League. Einer furiosen ersten Halbzeit folgt ein wilder zweiter Durchgang der Münchner. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

Fazit: Der FC Bayern hat in der Champions League auch sein viertes Vorrundenspiel gewonnen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister setzte sich bei Außenseiter Viktoria Pilsen in Tschechien 4:2 (4:0) durch und steht damit vorzeitig im Achtelfinale der Königsklasse. Im Parallelspiel der Gruppe C trennten sich der FC Barcelona und Inter Mailand in einem echten Krimi 3:3 (1:0).

Sadio Mane (10.), Thomas Müller (14.) und Leon Goretzka (25./35.) trafen für die ersatzgeschwächten Bayern, die sich über einen weiteren Rekord freuen durften: Elf Siege in der Gruppenphase nacheinander sind eine Bestmarke. Durch Adam Vlkanova (62.) und den früheren Stuttgarter Jan Kliment (75.) mussten die Münchner in der zweiten Halbzeit jedoch die ersten Gegentore in dieser Champions-League-Saison hinnehmen. Ersatzkapitän Müller musste nach einem Schlag früh ausgewechselt werden (28.).

Champions League: Viktoria Pilsen - FC Bayern 2:4 (0:4)

Aufstellung Pilsen:Stanek - Havel (46. Holik), Hejda, Tijani, Jemelka (46. Jemelka) - Bucha, Kalvach, Kopic (25. Jirka), Vlkanova (81. Pilar), Mosquera - Chory (46. Kliment)
Aufstellung Bayern:Ulreich - Mazraoui, Pavard, Upamecano (70. Wanner), Stanisic - Kimmich, Goretzka (56. Gravenberch) - Coman (46. Choupo-Moting), Müller (28. Tel), Sané (70. Sabitzer) - Mané
Tore:0:1 Mané (10.), 0:2 Müller (14.), 0:3 Goretzka (25.), 0:4 Goretzka (35.), 1:4 Vlkanova (62.), 2:4 Kliment (75.)

Nach Doppelpack von Leon Goretzka: Münchner ziehen ins Achtelfinale der Königsklasse ein

90. Minute + 2: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern gewinnt in Pilsen 4:2 und steht im Achtelfinale der Champions League. Die zweite Halbzeit geht allerdings an die Tschechen.

90. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit in Westböhmen.

83. Minute: Schon wieder steht Mané im Abseits, und schon wieder gefühlt unnötig. Choupo-Moting spielt auf den Senegalesen. Es ist ein schlampiges Zuspiel, das auch noch abgepfiffen wird.

80. Minute: Die Tschechen wollen es nochmal wissen und rennen regelrecht an. In der zweiten Halbzeit steht es 2:0 für die Viktoria.

Zweiter Treffer für Viktoria Pilsen: Bayern zeigen eine wilde zweite Halbzeit

75. Minute: Tor! Viktoria Pilsen - FC Bayern 2:4, Torschütze: Kliment. Noch ein schöner Treffer für die Heimmannschaft, und zwar ein richtig schöner. Die Tschechen sind auf rechts durch. Eine scharfe Flanke von Holik findet Kliment in der Box. Der einstige Bundesliga-Stürmer des VfB Stuttgart steht mit dem Rücken zum Tor und zieht aus der Drehung ab. Herrlich platziert trifft der Angreifer in die linke untere Ecke. Keine Chance für Ulreich, Pavard steht viel zu weit weg von seinem Gegenspieler. Kimmich regt sich ausgiebig über diese Szene auf.

74. Minute: Wieder die Münchner über Tel. Aber da ist der Teenager im Sturm des Rekordmeisters etwas zu egoistisch. Er vergibt die Chance, hätte wohl lieber seinen Mitspieler gesucht.

70. Minute: Doppel-Wechsel bei Bayern: Der 16-jährige Schwabe Wanner darf etwas Champions-League-Erfahrung sammeln. Upamecano geht runter. Der Arbeitstag von Nationalspieler Sané ist ebenfalls beendet, für ihn kommt der Österreicher Sabitzer.

FC Bayern schläft in der zweiten Halbzeit: Viktoria Pilsen kommt zum Ehrentreffer

62. Minute: Tor! Viktoria Pilsen - FC Bayern 1:4, Torschütze: Vlkanova. Na also, die Viktoria kann ja doch Fußball spielen! Die letzten Minuten gehen an die Tschechen, gekrönt durch ein Tor. Die Heimmannschaft kann von rechts unbedrängt vor den Fünfmeterraum flanken. Der vielbeinige Mosquera legt clever mit dem Kopf. Aus dem Rückraum kommt Vlkanova angerauscht und hämmert die Kugel wuchtig und platziert zugleich in die untere linke Ecke.

57. Minute: Die Chance für Pilsen! Jirka kreuzt in der Box. Er nimmt den Ball mit und hält aus der Drehung voll drauf. Da jubeln schon die ersten Fans - doch es war nur das Außennetz!

56. Minute: Wechsel bei Bayern: Gravenberch darf für Goretzka ran.

52. Minute: Sehr gute Möglichkeit für die Münchner, die diese Szene leichtfertig herschenken. Die Fünferkette ist ausgehebelt und Youngster Tel durch. Er spielt quer auf Choupo-Moting an den Fünfmeterraum, aber zu ungenau. Ein Tscheche ist dazwischen. Zwei Meter weiter steht jedoch Mané im Abseits, weswegen der Angriff abgepfiffen wird. Unnötig.

49. Minute: Riesen-Chance für Bayern! Choupo-Moting leitet den Ball mit der Hake weiter auf Sané, der ein weiteres Mal durch die Gasse hindurchsteckt. Goretzka taucht frei vor Stanek auf, scheitert aber am Viktoria-Goalie.

46. Minute: Wechsel bei Bayern: Choupo-Moting ersetzt in der Offensive Coman. Damit spielen die Münchner wohl mit einer Doppelspitze. Neben dem Routinier stürmt Youngster Tel.

46. Minute: Weiter geht es in Tschechien mit einem sehr einseitigen Spiel.

Torschütze in Pilsen: Sadio Mané für den FC Bayern.
Torschütze in Pilsen: Sadio Mané für den FC Bayern. © IMAGO/Heiko Becker

FC Bayern steht vor Achtelfinal-Einzug: Münchner führen in Pilsen überdeutlich

45. Minute + 2: Pause in Westböhmen! Der FC Bayern geht mit einer überdeutlichen Führung in die Kabine. Aber auch sorgenvoll mit Blick auf Thomas Müller, der früh verletzt ausgewechselt werden musste.

45. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit.

44. Minute: Sehr gute Chance für Tel. Doch der erst 17-jährige Bayern-Stürmer scheitert knapp. Es wäre sein Champions-League-Debüt-Tor gewesen.

42. Minute: Schlechte Nachricht für die Münchner: Die Auswechslung von Müller war wohl doch nicht geplant, sondern verletzungsbedingt. Deswegen sah der Nationalspieler wohl auch so genervt aus. Welche Verletzung sich der Angreifer genau zugezogen hat, ist bislang unklar. Bis zum Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Freiburg sind es noch vier Tage.

38. Minute: Diskussionen zwischen Mosquera und Mazraoui. Schiedsrichter Bartosz aus Polen muss kurz schlichten, bevor es weitergehen kann.

Leon Goretzka mit dem Doppelpack: Keine Gegenwehr gegen FC Bayern durch die Viktoria

35. Minute: Tooooorrrrrr!!! Viktoria Pilsen - FC Bayern 0:4, Torschütze: Goretzka. Und das nächste Tor. Keine Gegenwehr von Pilsen, da kommt wirklich gar nichts von der Heimmannschaft. Manche Verteidiger erstarren förmlich vor Ehrfurcht und bleiben einfach stehen. Mit der Einstellung können sie auch ihre A-Jugend auflaufen lassen, die Jungs lernen wenigstens noch etwas dabei.

30. Minute: Riesen-Chance für Pilsen! Nächster Bock von Ulreich, der den Tschechen den Ball schon wieder in die Füße spielt. Doch Mosquera verstolpert die Kugel aus allerbester Position. Das ist einfach nur schwach, was die Viktoria hier heute anbietet. In der Bezirksliga sieht Fußball nicht anders aus, und nichts gegen Bezirksliga-Fußballer.

28. Minute: Wechsel bei Bayern: Müller wird sehr früh ausgewechselt. Der Weltmeister hat sich nach einem Schlag offenbar verletzt. Für ihn darf der junge Stürmer Tel ran.

Ganz schwacher Champions-League-Gegner: Leon Goretzka legt für die Bayern nach

25. Minute: Tooooorrrrrr!!! Viktoria Pilsen - FC Bayern 0:3, Torschütze: Goretzka. Ist das schlecht! Die Viktoria hat, mit Verlaub, kein Champions-League-Niveau. Das sieht aus wie in der Kreisliga. Müller und Sané dürfen den Ball ohne Gegenwehr und spielend leicht auf Goretzka legen. Dabei trifft Müller den Ball nicht mal richtig und schaufelt diesen eher in Richtung Fünfmeterraum. Kein Mann steht bei Goretzka, der ünbedrängt einschieben darf.

20. Minute: Pilsen schwimmt sich jetzt etwas frei. Die Viktoria greift das bayerische Tor mehrmals an, ohne dabei jedoch zwingend vor den Kasten zu kommen. Bislang ist es eine sehr einseitige Geschichte hier in Westböhmen.

14. Minute: Tooooorrrrrr!!! Viktoria Pilsen - FC Bayern 0:2, Torschütze: Müller. Ruckzuck legen die Münchner nach! Wundervoller Pass von Sané in die Schnittstelle. Ein Pass, wie von einem Fußball-Ingenieur entworfen. Coman startet in Richtung Grundlinie und legt genau im richtigen Moment auf Müller quer, der nur noch den Fuß hinhalten muss.

Führung für den FC Bayern: Sadio Mané bringt Münchner in Pilsen in Führung

10. Minute: Tooooorrrrrr!!! Viktoria Pilsen - FC Bayern 0:1, Torschütze: Mané. Da ist die frühe Führung für die Münchner! Mané zieht in den Strafraum. Goretzka steckt mit herrlichem Timing für den Senegalesen durch, der die Kugel über den herauseilenden Keeper Stanek hinwegchippt.

8. Minute: Tempogegenstoß der Münchner. Müller hat viel Platz, schenkt aber leichtfertig den Ball her. Im Konter kommt eine gefährliche Flanke der Tschechen vor das bayerische Tor, die Upamecano gerade noch so klärt.

5. Minute: Bayern hat in der Anfangsphase deutlich mehr Spielanteile - wie erwartet. Wiederholt kommt der Diagonalball auf Coman auf den rechten Flügel. Doch der Franzose wählt seine Aktionen noch etwas unsauber.

2. Minute: Riesen-Chance für München! Mané flankt am Strafraum einmal vom linken auf den rechten Flügel. Sané hat viel Platz, zimmert den Ball aber um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.

2. Minute: Ulreich mit einem ersten Fehler. Der Neuer-Ersatz spielt den Ball direkt auf Mosquera, der jedoch nichts daraus macht, weil er zögert.

1. Minute: Los geht es mit dem Bayern-Spiel in Tschechien!

Mit Julian Nagelsmann zufrieden? Bayern-Boss Kahn spricht bei DAZN

Update vom 12. Oktober, 20.45 Uhr: Vorstandschef Oliver Kahn spricht DAZN am Mikrofon - und zwar über die Arbeit seines Trainers. „Es gibt überhaupt gar keine Zweifel an seiner Arbeit“, sagt der einstige Weltklasse-Keeper: „Es geht ja nicht um das Alter, sondern um die Qualität. Julian Nagelsmann hat für sein Alter eine unglaubliche Qualität.“

Kahn meint weiter zu Nagelsmann: „Wir sind weiterhin total überzeugt von ihm. Ich lerne auch jeden Tag dazu. Das ist keine Frage von Alter oder Erfahrung. Egal, ob du jetzt 35 oder 65 bist, beim FC Bayern muss sich jeder Trainer so ein bisschen einfinden.“ Nagelsmann ist 35, Kahn übrigens 53 Jahre alt.

Julian Nagelsmann erklärt Aufstellung: Bayern-Trainer deutet geplante Auswechslung von Müller an

Update vom 12. Oktober, 20.35 Uhr: Julian Nagelsmann ist bei DAZN am Mikrofon. Der Trainer des FC Bayern erklärt die Aufstellung: „Alles hat sich nicht von selbst ergeben. Wir haben schon noch ein bisschen Auswahl. Sadio (Mané) wird wieder auf dem Flügel spielen, Thomas (Müller) in der Mitte.“

Warum Eric Maxim Choupo-Moting nicht im Sturm startet? „Er hat sehr gut trainiert, das habe ich ihm auch mitgeteilt. Thomas spielt heute die erste Hälfte, in der Halbzeit werden wir dann reagieren, wenn alles normal läuft“, erzählt der junge Coach aus München: „Es tut mir leid für ihn, aber wir müssen eine Entscheidung treffen.“

Update vom 12. Oktober, 20.15 Uhr: In der Champions-League-Saison 2013/14 waren die Münchner schon mal in Pilsen zu Gast. Damals gab es nach einem 5:0 in der bayerischen Landeshauptstadt beim Rückspiel in Tschechien einen 1:0-Sieg. Mario Mandzukic erzielte damals das Tor des Tages per Kopf.

Aufstellung des FC Bayern: Nagelsmann bringt in Pilsen Stanisic - Tel auf der Bank

Update vom 12. Oktober, 19.50 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Trainer Nagelsmann lässt Youngster Stanisic von Anfang an ran. Amsterdam-Neuzugang Gravenberch sitzt wieder mal nur auf der Bank, dasselbe gilt für die Stürmer Tel und Choupo-Moting. Im Angriff beginnen stattdessen etatmäßig Coman, Müller, Sané und Mané. Pavard rückt in die Innenverteidigung.

FC Bayern: Ulreich - Mazraoui, Pavard, Upamecano, Stanisic - Kimmich, Goretzka - Coman, Müller, Sané - Mané

Nationalspieler beim FC Bayern: Leon Goretzka (li.) und Thomas Müller.
Nationalspieler beim FC Bayern: Leon Goretzka (li.) und Thomas Müller. © IMAGO/Mladen Lackovic

Kritik der Bayern-Fans: Extreme Preise bei Champions League in Pilsen?

Update vom 12. Oktober, 19.40 Uhr: Die organisierten Fans von Bayern München haben mit harter Kritik auf die aus ihrer Sicht überteuerten Eintrittspreise für das Champions-League-Spiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters bei Viktoria Pilsen reagiert. „500 Prozent Preiserhöhung? F.... euch!“, lautet die Überschrift einer Mitteilung des „Club Nr. 12“ und der Gruppen der „Südkurve“.

Pilsen wird vorgeworfen, sein in der tschechischen Liga übliches Preisniveau mit der günstigsten Gästekarte für 70 Euro um 500 Prozent erhöht zu haben. Es sei „eine Schande“ und „eine Respektlosigkeit, wie hier den Fans in die Tasche gegriffen wird“, heißt es in dem offenen Brief. Die Preisdeckelung der UEFA mit einer Obergrenze von 70 Euro für das günstigste Gästeticket sei „nutzlos“ und Pilsen nur ein Beispiel unter vielen dafür, dass es eine strengere Regulierung brauche. „Das System Profifußball ist krank und fährt gegen die Wand“, heißt es in der Erklärung weiter. Auch der FC Bayern sei gefordert, „um den Fußball, wie wir ihn kennen und lieben, zu retten“ und das Spiel allen Menschen zugänglich zu halten.

Trainer des FC Bayern: Julian Nagelsmann.
Trainer des FC Bayern: Julian Nagelsmann. © IMAGO / MIS

Fehlt dem FC Bayern ein echter „Neuner“? Nagelsmann äußert sich zu Hoeneß-Bedenken

Update vom 12. Oktober, 19.20 Uhr: Die von Ehrenpräsident Uli Hoeneß neu angeheizte Mittelstürmer-Debatte hat den FC Bayern München bis zum Champions-League-Spiel bei Viktoria Pilsen begleitet. Trainer Julian Nagelsmann sieht sich dabei in der Pflicht, die Leerstelle eines klassischen Neuners beim deutschen Rekordmeister nach dem Millionen-Wechsel von Weltfußballer Robert Lewandowski zum FC Barcelona möglichst gut zu schließen. 

„Es ist meine Aufgabe, die Dinge so zu steuern, dass wir es gut kompensieren, ganz unabhängig davon, ob der Ehrenpräsident oder sonst wer das kommentiert. Am Ende ist es mein Job, das hinzukriegen, weil der Kader so ist, wie er ist“, sagte Nagelsmann vor der Partie an diesem Mittwochabend in Tschechien. Die Personalsituation in der Offensive ist aus Sicht des Trainers „gut genug“, um das Fehlen „eines klassischen Neuners zu kompensieren“.

Hoeneß hatte sich in der Thematik nach dem 2:2 am Wochenende im Bundesliga-Topspiel bei Borussia Dortmund klar positioniert. „Eines ist ganz sicher, dass ich glaube, dass uns schon ein Neuner fehlt“, sagte der 70-Jährige am Sonntag im BR Fernsehen. Der frühere Vereinspräsident merkte an, es sei im Sommer „eine schwierige Entscheidung gewesen, den Robert abzugeben. Mit dem Risiko, dass man bestimmte Tore nicht mehr macht.“

Champions-League-Gruppe C: FC Bayern führt vor Inter Mailand und FC Barcelona

Update vom 12. Oktober, 18.55 Uhr: Werfen wir einen Blick auf die Champions-League-Gruppe C. Der FC Bayern führt das Klassement nach drei Spieltagen mit neun Punkten und 9:0-Toren souverän an. Es folgen Inter Mailand (6 Punkte) und der FC Barcelona (3). Viktoria Pilsen (0) ist hoffnungslos überfordert in dieser Gruppe.

Gewinnen die Münchner heute und verliert Barca daheim gegen den FC Internazionale, wären Robert Lewandowski und die Katalanen bereits aus der Königsklasse ausgeschieden. Es reicht auch ein Sieg der Mailänder, sollten die Bayern wider Erwarten patzen. Für den früheren FCB-Torjäger geht es heute in jedem Fall um richtig viel.

Tabelle Gruppe C:Punkte:Tore:
1. FC Bayern München99:0
2. Inter Mailand63:2
3. FC Barcelona35:4
4. Viktoria Pilsen01:12

Vor Bayern-Spiel in Pilsen: Khedira kritisiert Spielstil von Münchens Kimmich

Update vom 12. Oktober, 18.30 Uhr: Vor dem Champions-League-Auswärtsspiel der Bayern in Pilsen gibt es Kritik an der Spielweise von Joshua Kimmich. Und zwar von einem Schwaben, der einst ebenfalls auf der Position im defensiven Mittelfeld daheim war - von Ex-Nationalspieler Sami Khedira.

„Er kann sich manchmal noch etwas mehr zurücknehmen, cleverer spielen, manchmal weniger wollen“, sagte der Weltmeister von 2014 im Interview mit der Sport Bild.

Im Video: Sami Khedira kritisiert Joshua Kimmich vom FC Bayern

Update vom 12. Oktober, 18.15 Uhr: Jamal Musiala ist beim FC Bayern aktuell nicht zu ersetzen. Der 19-Jährige war in den vergangenen beiden Bundesliga-Spielen gegen Bayer Leverkusen (4:0) und beim BVB (2:2) an fünf von sechs Münchner Toren beteiligt. Vier Treffer bereitete der junge Nationalspieler vor, ein Tor erzielte der Tempodribbler in überragender Manier selbst.

In Pilsen wird der gebürtige Stuttgarter wegen einer Corona-Infektion nun fehlen. Bleibt die Frage, wie FCB-Trainer Julian Nagelsmann den Jungstar ersetzen will. Es könnte auf ein deutsches Trio hinter der Spitze aus Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Thomas Müller hinauslaufen.

Kimmich könnte den Part des abkippenden Sechsers übernehmen, Goretzka in bester Box-to-Box-Manier auf der Acht spielen und Routinier Müller als eine Art Spielmacher und Schnittstelle auf der Achse in Spitze zwischen den Flügeln kreuzen.

Viktoria Pilsen - FC Bayern im Live-Ticker: Münchner sind in Tschechien gefordert

Erstmeldung vom 12. Oktober: München/Pilsen - Viktoria Pilsen gegen den FC Bayern in der Königsklasse: Auf dem Papier ist das Auswärtsspiel der Münchner an diesem Mittwochabend (21 Uhr) beim tschechischen Meister in der Champions League eine klare Sache. Vor gerade mal 11.800 Zuschauern in der beschaulichen Doosan Arena treffen Welten aufeinander. Eigentlich. Denn: Der deutsche Bundesliga-Rekordmeister ist wankend in die Bierstadt angereist.

Und das nicht etwa wegen des Genusses eines kühlen Hopfenkaltgetränks. Nein: In der Fußball-Bundesliga gab es für die Bayern mit dem 2:2 (0:1) bei Borussia Dortmund den nächsten Rückschlag zu verkraften. Schließlich hatten die Münchner in Westfalen schon 2:0 geführt. Damit nicht genug der schlechten Nachrichten.

Neuer, Musiala, de Ligt, Davies, Gnabry: Trainer Julian Nagelsmann muss auf Stammspieler verzichten

Denn: Mit Jamal Musiala (Corona-Infektion), Kapitän Manuel Neuer (Schultereckgelenk-Prellung), Abwehrchef Matthijs de Ligt (muskuläre Probleme), Linksverteidiger Alphonso Davies und Angreifer Serge Gnabry (Kapselverletzung im Kniegelenk) blieben gleich mehr potenzielle Stammspieler krank oder verletzt in der Isarmetropole. Davies hatte im Zweikampf mit Dortmunds Jude Bellingham eine Schädelprellung erlitten.

In der heimischen Münchner Allianz Arena ging das Hinspiel gegen Pilsen klar mit 5:0 (3:0) an die Bayern, dennoch sind die Vorzeichen vor dem heutigen Gastspiel alles andere als günstig. Zumal am Samstagabend (15. Oktober, ab 18 Uhr) eine womöglich polarisierende Jahreshauptversammlung (wegen Katar) im Audi Dome im Westen der bayerischen Landeshauptstadt ansteht. Ein gutes Ergebnis heute würde etwas Fahrt aus den Diskussionen um den vermasselten Bundesliga-Start mit Platz drei nehmen.

Viktoria Pilsen - FC Bayern im Live-Ticker: Achtelfinale der Champions League ist greifbar

Bei einem Sieg wäre dem Bundesliga-Giganten das Champions-League-Achtelfinale nur noch theoretisch (und sehr unwahrscheinlich) zu nehmen. Verfolgen Sie das Auswärtsspiel der Bayern in der Königsklasse ab 21 Uhr hier im Live-Ticker. (pm)

Auch interessant

Kommentare