Zweimal 1:0, einmal überzeugend

0
10
Sara Däbritz im Zweikampf mit María León. Foto: dpa

Valenciennes – sw. 1:0 – zweiter knapper Sieg für die deutschen Fußballerinnen bei der WM in Frankreich – diesmal am Mittwoch gegen Spanien. Das goldene Tor gelang Sara Däbritz, die im Sommer von Bayern nach Paris wechselt. In der 42. Minute nutzte sie einen kuriosen Bock in der spanischen Defensive.
Holprig ins Turnier gestartet waren beide. Am Samstag forderte Südafrika den Spanierinnen alles ab, ging in der 24. Minute durch Thembi Kgatlana in Führung, und erst zwei Elfmeter durch Jenni Hermoso in Minuten 69 und 84 brachten die Ibererinnen auf Kurs. In der 88. legte Lucía García nach – gegen nur noch zehn Afrikanerinnen. Die Deutschen hatten beim 1:0 gegen China ihre liebe Mühe. Neu-Bayerin Giulia Gwinn erlöste ihre Elf in der 66. Minute mit dem einzigen Tor des Spiels. Eine Hiobsbotschaft für Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ist der Zehenbruch von Spielmacherin Dzsenifer Marozsán, wegen dem diese die ganze Vorrunde ausfällt.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.