Auspuff-Endrohre vor der Audi-Zentrale in Ingolstadt
+
Vor dem Landgericht München II müssen sich hochrangige Mitarbeiter von Audi verantworten.

Diesel-Abgasskandal

Audi-Prozess: Angeklagter Motorenentwickler – „Wir waren die Schmutzigen“

Im Audi-Prozess hat der angeklagte Motorentwickler Giovanni P. erneut Vorwürfe gegen die Konzernführung und andere Abteilungen erhoben. Seine brisanten Aussagen richten sich vor allem gegen den Vertrieb.

München – Das ganze Unternehmen sei involviert gewesen, sagte Giovanni P. vor dem Landgericht München II. Als der Dieselskandal 2015 aufgedeckt worden sei, habe niemand sagen können: „Ich wusste gar nichts.“

Immer wieder kritisierte Giovanni P. auch den Vertrieb. Dieser habe nicht gewollt, dass die Kunden mit Harnstoff in Berührung kommen, der zur Reduzierung des Stickoxid-Ausstoßes eingesetzt wird. Die Abteilung habe ihm viel Druck gemacht. Der Vertrieb habe Harnstoff mit Urin in Verbindung gebracht und den Ansatz gehabt: „Warum haben Sie so viel Lust, mit Pipi zu spielen?“ Er gesteht: „Wir waren nicht die Sauberen, die den Clean Diesel wollten – sondern wir waren die Schmutzigen.Den kompletten Artikel zum Audi-Prozess im Abgasskandal lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare