Alkohol beeinträchtigt die Fahrtauglichkeit stark. Eine Mehrheit der Deutschen würde komplettes Verbot begrüßen.
+
Nur für Fahranfänger in der Probezeit und Personen unter 21 Jahren gilt aktuell ein absolutes Alkoholverbot. (Symbolbild)

Aktuelle Umfrage

Alkohol am Steuer: Mehrheit der Deutschen für Null-Promille-Grenze

Alkohol beeinträchtigt die Fahrtauglichkeit stark. Eine Mehrheit der Deutschen würde laut einer Umfrage ein komplettes Verbot begrüßen.

Berlin – Immer wieder setzen sich Autofahrer sturzbetrunken hinter das Lenkrad – mit zum Teil schlimmen Folgen. Oft ist es schlicht nur großes Glück, wenn nichts passiert.
In Deutschland wünscht sich laut einer Umfrage die Mehrheit eine Null-Promille-Grenze für Autofahrer, wie 24auto.de berichtet.

Laut einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Personen ab 16 Jahren für die TÜV Mobility Studie sind 80 Prozent der Deutschen für ein komplettes Alkoholverbot für Autofahrer. Auffällig: Mit 85 Prozent befürworten deutlich mehr Frauen ein totales Alkoholverbot am Steuer als Männer, von denen sich „nur“ 76 Prozent dafür aussprachen. Aktuell gilt in Deutschland ein komplettes Alkoholverbot nur für Fahranfänger in der Probezeit und Autofahrer im Alter von unter 21 Jahren.