Bugatti Chiron Super Sport, stehend
+
Plus 25 Zentimeter: Der Längen-Zuwachs ist dem Chiron Super Sport deutlich anzusehen

Hypercar aus dem VW-Konzern

Bugatti Chiron Super Sport: So schnell ist das schnellste Auto der Welt

Der Bugatti Chiron Super Sport schafft Tempo 440. Das geht nur mit sehr viel PS und spezieller Aerodynamik.

Molsheim – Wer dem Bugatti Chiron Super Sport auf seine schnittige Carbon-Karosserie schaut, der fühlt sich an die Longtail-Versionen von Porsche oder McLaren erinnert: das Heck des Hypersportwagens Chiron wurde 25 Zentimeter verlängert. Der Grund liegt in einer verbesserten Aerodynamik. Und die ist dringend nötig, um die gewachsene Höchstgeschwindigkeit realisieren zu können: Denn der Super Sport schafft 440 km/h und wird damit das schnellste Serienauto der Welt.

Den Antrieb des Power-Chiron übernimmt das bekannte W16-Triebwerk mit acht Litern Hubraum, das in dem Topmodell 1.600 PS leistet. „Für noch größere Längsbeschleunigung und noch emotionaleres Fahrgefühl haben wir die Drehzahl angehoben“, erläutert Michael Kodra, Leiter Antriebsentwicklung bei Bugatti. So dreht der aufgeladene 16-Zylinder mit 7.100 Touren 300 Umdrehungen mehr als beim Standard-Chiron. Die ganze Geschichte zum Bugatti Chiron Super Sport, dem schnellsten Serienauto der Welt, lesen Sie auf 24auto.de*. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare