1. Costa Nachrichten
  2. Verbraucher
  3. Auto & Verkehr

Spritverbrauch unter Vor-Corona-Niveau – wegen hoher Preise?

Erstellt:

Kommentare

Zapfhähne für Diesel, Benzin und E10 an einer Tankstelle.
Die Nachfrage nach Benzin und Diesel hinkt weiter hinter dem Vor-Corona-Niveau her. © Sascha Steinach/Imago

Der Spritverbrauch in Deutschland liegt weiterhin unter dem Vor-Corona-Niveau. Die Tankstellen haben rund ein Zehntel weniger bestellt als noch 2019.

Ohne zahlreiche Corona-Beschränkungen hätte die Nachfrage nach Diesel und Benzin in diesem Jahr wieder deutlich anziehen können. Doch es kam anders, und so blieb der Spritverbrauch in den ersten Monaten des Ukraine-Krieges in Deutschland deutlich unter dem Vor-Corona-Niveau. Das zeigt eine Auswertung der amtlichen Mineralöldaten für die Frühlingsmonate März, April und Mai.
24auto.de verrät, was den Rückgang des Spritverbrauchs verursacht haben könnte.

Sowohl bei Diesel als auch Benzin lassen sich anhand der Daten Rückgänge von rund einem Zehntel gegenüber den Jahren 2018 und 2019 erkennen. Im Vergleich zu den ersten beiden Corona-Jahren stellt sich die Situation jedoch anders dar: So blieb die Diesel-Nachfrage zwischen 2020 und 2022 in den Frühlingsmonaten zwar unter den Vor-Pandemie-Werten, aber auf einem relativ konstanten Niveau.

Auch interessant

Kommentare