1. Costa Nachrichten
  2. Verbraucher
  3. Games

„Animal Crossing: New Horizons“: Dieses Detail an Kunstwerken ist wirklich gruselig

Erstellt:

Von: Simona de Clerk

Kommentare

„Animal Crossing: New Horizons“
Museum von „Animal Crossing: New Horizons“ © Nintendo

Statuen und Gemälde sind „Animal Crossing: New Horizons“- Spielern wohl bekannt. Nun erregen sie Aufsehen aus einem neuen Grund - und der ist nicht ganz ohne.

Stauen und Gemälde, die sich beunruhigend verwandeln, wenn die Sonne untergeht. Besessen von grinsenden und sich bewegenden Gespenstern der Verdammten. So geht es in Kunstwerken in „Animal Crossing: New Horizons“ vor sich. Doch was geht hier vor sich?

„Animal Crossing: New Horizons“: Statuen und Gemälde sind verflucht

Mit den Gemälden in „Animal Crossing: New Horizons“ stimmt etwas nicht, wie einige „Animal Crossing“-Spieler bereits erkannt und prompt ihre Erfahrungen auf Twitter mit anderen geteilt haben. Und dabei spukt es nicht wenig: Die betroffenen Gegenstände, allesamt Fälschungen. durchlaufen mit der Zeit, meist nachts, eine bestimmte Art der Verwandlung - nicht selten geht einem dabei ein Schaudern über den Rücken -, bevor sie am Morgen wieder zu ihrer ursprünglichen Gestalt und Form zurückkehren.

Lesen Sie hier: „Animal Crossing: New Horizons“ Sommer-Update erfüllt Spielern großen Wunsch.

„Animal Crossing: New Horizons“: So gruselig verwandeln sich die Kunstwerke in dem Game

Zahlreiche User teilen auf Twitter ihre Erlebnisse mit den gruseligen Kunstwerke und ihrem Eigenleben. So postet etwas Nutzerin „Rosie (Owten)„ ein Video, wie eine Frau auf einem Gemälde plötzlich und völlig unerwartet ihre Augen öffnet. Da kann es einem schon mal kurz anders zumute werden.

Lesen Sie hier: Animal Crossing New Horizons: Nerviger Brücken-Glitch - so lässt er sich beheben.

Während eine andere Userin in dem Game ein Bild betrachtet, sieht man dagegen auch von hinten auf der Staffelei die Umrisse der Person, die vorne abgebildet ist - äußerst mysteriös.

Und in einem weiteren Beispiel fängt eine chinesische Statue sogar an zu tanzen - in diesem Fall die etwas weniger gruselige Variante der Verwandlung.

Auch interessant: Animal Crossing: New Horizons - Die beliebtesten Bewohner der Spieler.

Auch interessant

Kommentare