Animal Crossing Winter Update
+
Das „Animal Crossing: New Horizons“-Winter-Update ist vor kurzem erschienen.

Nintendo Switch

„Animal Crossing: New Horizons“ Spielzeugtag: Alles Wissenswerte zum Weihnachts-Event

In „Animal Crossing: New Horizons“ stehen Weihnachten und der Spielzeugtag auf dem Plan. Was es im Dezember auf der Insel zu erledigen gibt, verraten wir hier.

Bei „Animal Crossing: New Horizons“* steht Weihnachten vor der Tür, bevor das neue Jahr eingeläutet wird. In früheren Ablegern wie etwa „New Leaf“ gab es unter anderem Events wie die Wintersonnenwende und den Spielzeugtag. Während Spieler zuletzt noch mit dem Sammeln von Pilzen beschäftigt waren, hat das Winter-Update wieder viele neue Inhalte im Gepäck.

„Animal Crossing: New Horizons“-Winter-Update: Alle Infos zum Spielzeugtag & Weihnachten

Das Winter-Update erschien am 19. November. Vor den weihnachtlichen Festlichkeiten stand „Animal Crossing: New Horizons“ noch das Schlemmfest an. Truthahn Gernod stattete den Spielern einen Besuch ab und bereitete ein großes Festmahl zu. Als nächstes steht der Spielzeugtag bevor. Bis dahin können Spieler folgende Inhalte entdecken:

  • Spielzeuge in Nooks Laden: Im Dezember können Spieler sich auf den Spielzeugtag freuen. Nooks Laden ist passend zur Feiertagszeit weihnachtlich dekoriert. Drinnen gibt es täglich ein neues Spielzeug zu entdecken, daher sollten Spieler unbedingt jeden Tag vorbeischauen. Im Gegensatz zu früheren „Animal Crossing“-Ablegern, äußern die Insel-Bewohner jedoch keine Spielzeugtag-Wünsche. Dennoch ist es nicht verkehrt, bis zum Tag des Events am 24. Dezember genügend Spielzeuge zu besorgen.
  • Weihnachtliche Kleidung: Wenn es am 24. Dezember soweit ist, können Spieler das Rentier Chris antreffen. Um das Spielzeugtag-Event starten zu können, wird eine dazu passende festliche Kleidung benötigt. Diese ist in der Schneiderei bei den Igel-Schwestern und in Nooks Laden erhältlich.
  • Schnee auf der Insel: Am 11. Dezember werden die Inseln der Spieler von einer weißen Schneedecke überzogen. Das passt nicht nur zur weihnachtlichen Stimmung, es gibt auch wieder einiges zu erledigen. Die umherschwirrenden Schneeflocken lassen sich einsammeln und mit den passenden Bastelanleitungen Gegenstände herstellen. Zudem können Spieler mit den Schneebällen auf der Insel Schneemänner bauen. Die Schnee-Saison endet am 24. Februar.
  • Baumschmuck: Ab dem 15. Dezember werden auch die Bäume auf der Insel weihnachtlich dekoriert. Wenn Spieler an ihnen rütteln, erhalten sie Baumschmuck, den sie für Bastelanleitungen verwenden können.
  • Spielzeugtag am 24. Dezember: Mit dem Spielzeug im Gepäck und dem Weihnachts-Outfit helfen Spieler dem Rentier Chris dabei, die Geschenke an die Bewohner zu verteilen. Das Ganze findet von 17 Uhr bis Mitternacht statt.

Lesen Sie auch: „Animal Crossing: New Horizons“: Neuer Content 2021 – was Spieler im nächsten Jahr erwartet.

„Animal Crossing: New Horizons“: Neuerungen im Winter-Update

  • Neue Items für Nook-Meilen: Mit dem Update können Spieler ihre Nook-Meilen gegen neue Emotionen und Frisuren eintauschen. Außerdem kann man sich an einen Fluss setzen oder Yoga-Übungen machen.
  • Lagererweiterung: Bei Tom Nook können Spieler nun auch das Lager erweitern lassen. Insgesamt lassen sich so bis zu 2.400 Gegenstände einlagern.
  • Datentransfer: Spieler haben es sich lange gewünscht – mit dem Winter-Update kommt es nun endlich: Künftig sind Spielstände nicht an einzelne Konsolen gebunden und lassen sich von einer auf die andere Nintendo Switch übertragen. Weitere Details zu dieser Funktion wird Nintendo zu einem späteren Zeitpunkt verraten.

Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu. „Animal Crossing: New Horizons“-Spieler können sich aber schon auf weitere Updates im Januar freuen. Dann soll der Insel-Besucher Pavo auftauchen. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: „Animal Crossing: New Horizons“: Das sind die beliebtesten Bewohner der Spieler.

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare