1. Costa Nachrichten
  2. Verbraucher
  3. Games

Pokémon GO: Entwickler will Spieler wieder nach draußen bewegen

Erstellt:

Von: Adrienne Murawski

Kommentare

Person sitz mit anderen auf einer Wiese und hält ein Handy mit Pokémon GO in der Hand.
Pokémon GO: Entwickler will Spieler wieder nach draußen bewegen © dpa/Silas Stein

Pokémon GO wurde während Corona stark angepasst. Nun werden diese Anpassungen wieder rückgängig gemacht. Entwickler Niantic erklärt, wieso.

Hamburg – Vor knapp zwei Jahren brach Corona aus und zwang die moderne Welt erstmalig in einen Lockdown dieses Ausmaßes. Auf einmal durfte man nicht mehr raus und musste sich an Abstands- und Hygieneregeln halten. Das bedeutete für einige Firmen den wirtschaftlichen Tod und hätte auch das Ende für Pokémon GO sein können. Schließlich basiert die App auf den Prinzipien Erkunden, Bewegen und soziale Interaktion. Dank starker Gameplay-Anpassung konnte sich Pokémon GO aber sogar über einen Zuwachs der Spielerschaft freuen. Nun macht Entwickler Niantic jedoch alle Schritte rückgängig und zwingt die Spieler damit, wieder draußen zu spielen.
Niantic erklärt ingame.de im Interview, warum Pokémon GO wieder draußen gespielt werden soll.

Mit Corona und den unterschiedlichen Regelungen stand Niantic mit Pokémon GO vor einer schwierigen Herausforderung. Wie konnte man gewährleisten, dass ein Spiel, das zum draußen spielen, gedacht ist, auf einmal von drinnen spielbar wird? Die Lösung: man passte das Gameplay an. Doch das soll sich nun wieder ändern – zum Frust der Fans.

Auch interessant

Kommentare