Next-Gen-Konsole

PS5 Abwärtskompatibilität: Lassen sich PS4-Spiele auf der Playstation 5 spielen?

Die Playstation 5 wird über viele neue Features verfügen. Doch für Spieler ist besonders die Abwärtskompatibilität für PS4-Spiele wichtig. Ist die PS5 abwärtskompatibel?

  • Im November 2020 erscheint die PS5*.
  • Sonys Next-Gen-Konsole wird zahlreiche Verbesserungen bieten.
  • Spieler interessiert aber eines besonders: Die Abwärtskompatibilität zu PS4-Spielen.

Der Release der Playstation 5* rückt langsam aber sicher näher. Ende 2020 wird Sony die Next-Gen-Konsole auf den Markt bringen. Die PS5 wird eine ganze Reihe an Verbesserungen und neuen Features bieten - vor allem in Sachen Grafik und Gameplay. Doch für zahlreiche Spieler ist vor allem eine Funktion wichtig: Die Abwärtskompatibilität - also die Möglichkeit, PS4- oder gar PS3-, PS2 und PS1-Titel auf der neuen Konsole zu spielen. Wird das auf der PS5 möglich sein?

PS5 wird abwärtskompatibel: Sony bestätigt über 4.000 PS4-Titel

Über die Jahre hat sich die Spiele-Bibliothek der PS4-Nutzer vergrößert - Spieler würden daher Titel wie „The Last of Us 2" auch gerne auf der PS5 spielen können.

Sony hat bereits vor einigen Monaten im offiziellen Playstation Blog bestätigt, dass die PS5 abwärtskompatibel sein wird - allerdings gilt das nur für Spiele der PS4. Von der Vorgänger-Konsole sollen über 4.000 Titel spielbar sein. „Wir gehen davon aus, dass abwärtskompatible Titel auf PS5 mit einer erhöhten Frequenz laufen werden, sodass sie von höheren oder stabileren Bildwiederholraten und potenziell höheren Auflösungen profitieren können", heißt es in dem Post. Viele weitere PS4-Titel werden noch einzeln auf ihre Funktionalität auf der PS5 geprüft.

PS, PS2 & PS3 werden auf der PS5 nicht spielbar sein

Spiele der PS3, PS2 oder sogar der allerersten Playstation werden nicht mit der PS5 kompatibel sein. Das hat Playstation-Chef Jim Ryan vor kurzem gegenüber Famitsu erklärt (via Siliconera). Priorität hatten verständlicherweise die PS4-Titel, um den Nutzern den Umstieg auf die Next-Gen-Konsole möglichst leicht zu gestalten.

Lesen Sie auch: Preise für PS5- und Xbox-Series-X-Spiele: Games werden künftig teurer.

PS4-Spiele für PS5: Upgrades und digital gekaufte Spiele

Eine weitere Frage, die PS4-Besitzer beschäftigt ist, ob sich die digital gekauften Spiele auf die PS5 übertragen lassen. Offiziell hat Sony das noch nicht bestätigt, allerdings ist es wahrscheinlich, dass das gleiche PSN-Konto auch auf der neuen Konsole aktiviert und damit alle digital erworbenen Titel ebenfalls verfügbar sein werden.

Zahlreiche Spiele erscheinen zudem als sogenannte „Cross-Gen“-Titel auf PS4 sowie auf PS5. Damit Spieler diese nicht doppelt kaufen müssen, gibt es die Möglichkeit zum kostenlosen Upgrade. Während Microsoft dies mit der „Smart Delivery“-Funktion für die Xbox Series X für alle Spiele ermöglichen wird, sieht das bei Sony und der PS5 etwas anders aus. Die Entscheidung wird nämlich den Entwicklerstudios und dem jeweiligen Publisher überlassen, ob ein kostenloses Upgrade angeboten wird. CD Projekt RED hat dies zum Beispiel für "Cyberpunk 2077" bereits garantiert. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: PS5-Preis: So viel kostet die Playstation 5.

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Rubriklistenbild: © Sony

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare