1. Costa Nachrichten
  2. Verbraucher
  3. Geld

Rente beantragen: Besser drei Monate vor Beginn Dokumente einreichen

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

In Deutschland beträgt das reguläre Renteneintrittsalter 65 Jahre und elf Monate. Wie beantrage ich die Rente und was braucht es? Hier eine Auflistung.

Wer das gesetzliche Rentenalter erreicht, geht nicht automatisch in den Ruhestand. Stattdessen gibt es diesen nur auf Antrag. Das ist so vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Aus diesem Grund müssen diejenigen, die in Rente gehen wollen, bei der Deutschen Rentenversicherung einen Antrag stellen. Nachdem Sie diesen ausgefüllt haben, wird der Antrag geprüft und das Rentenverfahren eingeleitet.

Rente beantragen: Diese Unterlagen brauchen Sie

Die Deutsche Rentenversicherung empfiehlt für einen nahtlosen Übergang von Berufs- ins Rentenleben, den Antrag am besten etwa drei Monate vor dem beabsichtigten Renteneintritt zu stellen. Damit das Verfahren zügig vonstattengehen kann, sollten Sie daher alle notwendigen Angaben und Unterlagen parat halten, wenn Sie den Antrag ausfüllen. Diese fließen in den Bescheid für die Altersrente ein und erleichtern die Bearbeitung des Antragsformulars.

Zu sehen ist eine Tastatur mit einer Tastatur und einem grünen Post-It. Darauf steht „Mein letzter Arbeitstag“.
Die Rentenhöhe berechnet sich aus dem gesamten Versicherungsleben. © O. Diez/Imago

Auf der Webseite der Deutschen Rentenversicherung lässt sich der Rentenantrag ganz leicht und bequem online stellen. Hierzu müssen Sie die nötigen Dokumente bzw. Nachweise digital hochladen. Generell benötigt die Deutsche Rentenversicherung folgendes von Ihnen:

Zudem kann es sein, dass die Deutsche Rentenversicherung noch weitere Unterlagen oder Angaben unter Umständen von Ihnen verlangt. Unter anderem:

Rente beantragen: Bei Erwerbsminderungsrente Atteste beifügen

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Unterlagen in Ihrem konkreten Fall benötigt werden, können Sie sich auch einen Beratungstermin bei der Deutschen Rentenversicherung vor Ort geben lassen. Hier können Sie Ihren Wohnort und zuständige Auskunfts- und Beratungsstellen ausfindig machen.

Übrigens: Eine Erwerbsminderungsrente erhalten Sie auch nur, wenn Sie diese (rechtzeitig) beantragen. Um das Verfahren zu beschleunigen, ist es daher ratsam, alle ärztlichen Unterlagen dem Rentenantrag beizufügen. Zusätzlich zu den allgemeinen Angaben braucht es:

Was noch wichtig ist: Wem eine Hinterbliebenenrente zusteht, muss diese ebenfalls beantragen, so verlangt es abschließend der Gesetzgeber.

Auch interessant

Kommentare