McDonald&#39s für zu Hause? Dieses McRib-Rezept macht es möglich.
+
McDonald's für zu Hause? Dieses McRib-Rezept macht es möglich.

Rezept

Genial einfach: So müssen Sie für den McRib nicht mehr aus dem Haus 

Er wird geliebt, er wird gehasst: Kaum ein Burger spaltet so, wie der McRib von McDonald's. Auf diesen Tipp haben Fans sicher schon lange gewartet...

Der McRib von McDonald's ist eine einfache Angelegenheit: Burgerbun, Schweinefleischpatty, Barbecue-Soße, Gürkchen und Zwiebeln. In Deutschland ist der Burger fester Bestandteil des Menüs, aber in Amerika gibt es immer mal wieder Pausen für den McRib, die von seinen Fans gefürchtet werden.

Um die Durststrecken zu überbrücken, haben findige Fans an einem McRib-Rezept für zu Hause getüftelt und waren erfolgreich. So gelingt Ihnen der McRib.

McRib Rezept – Diese Zutaten brauchen Sie

  • 500 g Schweinehackfleisch
  • 4 Sandwichbrötchen
  • Gewürzgurken
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 5 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Wasser

Weiterlesen: McDonald's – Das ändert sich sofort, wenn Sie "zum Mitnehmen" bestellen

Für die Barbecue-Soße

  • 150 ml Ketchup
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 1 EL Worcestershiresoße
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise gemahlener Koriander
  • 0,5 TL Chilipulver

Auch interessant: Wenn Sie sich an diesen Tipp halten, bekommen Sie bei McDonald's rund um die Uhr Burger

McRib-Rezept – So machen Sie den Kultburger zu Hause

Und so funktioniert das Rezept für den McRib:

  1. Verrühren Sie alle Zutaten für die Barbecue-Soße in einem Topf und kochen Sie sie auf. Köcheln Sie sie dann auf mittlerer Flamme etwa 15 Minuten, bis sich alles zu einer dicklichen Soße verbunden hat. Lassen Sie die Soße gut abkühlen. Wenn Sie die Barbecue-Soße nicht selbst machen wollen, können Sie natürlich auch eine süße Fertigsoße nach Ihrem Geschmack kaufen.
  2. Schneiden Sie die Gewürzgurken und die Zwiebel in Scheiben beziehungsweise Ringe.
  3. Kneten Sie das Hackfleisch gut mit dem Wasser, Zucker und Salz durch. Sie können das Hack noch einmal im Mixer verarbeiten, damit es noch feiner wird.
  4. Teilen Sie das Hackfleisch in vier gleich Portion und formen Sie daraus die McRib-Patties. Drücken Sie mit dem Zeigefinger die typischen Querrillen für den "Rippchen-Look" hinein.
  5. Legen Sie die Patties auf Backpapier und decken Sie sie mit einem weiteren Blatt Backpapier ab. Frieren Sie sie so etwa zwei Stunden durch.
  6. Heizen Sie eine Grillpfanne oder gusseiserne Pfanne vor und legen Sie die gefrorenen Burger hinein. Braten Sie sie von jeder Seite etwa drei bis vier Minuten, bis sie gebräunt und durch sind. Lassen Sie sie dann ein wenig abkühlen.
  7. Streichen Sie derweil die Sandwichbrötchen-Hälften mit Butter ein und bräunen Sie sie kurz in der Pfanne.
  8. Tauchen Sie die Burger in die Barbecue-Soße, bis sie komplett bedeckt sind. Lassen Sie überschüssige Soße abtropfen.
  9. Legen Sie die Burger zwischen die Brötchenhälften, belegen Sie das Ganze mit Gewürzgurkenscheiben und Zwiebelringen und dann können Sie das Ganze auch schon genießen.

Lesen Sie auch: Ist im "Fisch Mäc" wirklich kein Fisch?

ante

Lecker essen bei McDonald's? Mitarbeiter verraten, warum sie nie Nuggets oder McRib essen

Der Big Mac gehört nicht zu den Produkten, die bei McDonald&#39s-Mitarbeitern durchfallen.
Der Big Mac gehört nicht zu den Produkten, die bei McDonald's-Mitarbeitern durchfallen. © picture alliance / Christoph Schmidt
Ein Mitarbeiter erklärt auf Reddit im Detail, warum er keinen Kaffee von McDonald&#39s trinken würde. Die Maschine sei sehr schwer zu reinigen und werde deshalb häufig vernachlässigt - mit unappetitlichen Folgen.
Ein Mitarbeiter erklärt auf Reddit im Detail, warum er keinen Kaffee von McDonald's trinken würde. Die Maschine sei sehr schwer zu reinigen und werde deshalb häufig vernachlässigt - mit unappetitlichen Folgen. © picture alliance / Sebastian Kah
Chicken McNuggets sind nicht aus dem mysteriösen Fleisch, das ihnen in Gerüchten angedichtet wird. Laut ehemaligen Mitarbeitern, die sich auf Reddit gemeldet haben, werden sie allerdings häufig viel zu lange warmgehalten. Fragen Sie also nach frischen Nuggets.
Chicken McNuggets sind nicht aus dem mysteriösen Fleisch, das ihnen in Gerüchten angedichtet wird. Laut ehemaligen Mitarbeitern, die sich auf Reddit gemeldet haben, werden sie allerdings häufig viel zu lange warmgehalten. Fragen Sie also nach frischen Nuggets. © WikimediaImages/Pixabay
Salat klingt erstmal gesund, aber "der Kaloriengehalt in diesen Produkten ist astronomisch hoch", erklärt ein Mitarbeiter. Das Dressing treibt die Zahlen in Höhen, die mit einem Big Mac mithalten können.
Salat klingt erstmal gesund, aber "der Kaloriengehalt in diesen Produkten ist astronomisch hoch", erklärt ein Mitarbeiter. Das Dressing treibt die Zahlen in die Höhen, die mit einem Big Mac (540 Kalorien) mithalten können. © obs/McDonald's Deutschland Inc.
Auch der "Grilled Chicken Burger", den der Fastfood-Riese in Deutschland derzeit nicht mehr im Programm hat, gilt vielen als gesündere Option. Leider werde das Produkt so selten geordert, dass es häufig ewig warmgehalten werde, warnen Mitarbeiter auf Reddit.
Auch der "Grilled Chicken Burger", den der Fastfood-Riese in Deutschland derzeit nicht mehr im Programm hat, gilt vielen als gesündere Option. Leider werde das Produkt so selten geordert, dass es häufig ewig warmgehalten werde, warnen Mitarbeiter auf Reddit. © WikimediaImages/Pixabay
Auch das Frühstücksangebot ist nicht gerade ein Leichtgewicht in Sachen Kalorien. Der "McMuffin Bacon & Egg" bringt es auf 337 Kalorien. Kein Wunder: "Die Menge an Butter, die — zumindest in meiner Filiale — auf den Grill gegeben wird, muss den Kalorien- und Fettgehalt wie verrückt in die Höhe treiben," verrät ein Mitarbeiter.
Auch das Frühstücksangebot ist nicht gerade ein Leichtgewicht in Sachen Kalorien. Der "McMuffin Bacon & Egg" bringt es auf 337 Kalorien. Kein Wunder: "Die Menge an Butter, die — zumindest in meiner Filiale — auf den Grill gegeben wird, muss den Kalorien- und Fettgehalt wie verrückt in die Höhe treiben," verrät ein Mitarbeiter. © WikimediaImages/Pixabay
Der "McRib" gehört zu den "Burgerlegenden" beim Fastfood-Riesen, aber bei McDonald's-Mitarbeitern kann er nicht punkten: "Das Aussehen bevor wir die Sauce hinzugeben, ist absolut ekelhaft", verrät ein ehemaliger Mitarbeiter auf "Reddit". "Es sieht überhaupt nicht wie Fleisch, sondern eher wie Schorf aus."
Der "McRib" gehört zu den "Burgerlegenden" beim Fastfood-Riesen, aber bei McDonald's-Mitarbeitern kann er nicht punkten: "Das Aussehen bevor wir die Sauce hinzugeben, ist absolut ekelhaft", verrät ein ehemaliger Mitarbeiter auf "Reddit". "Es sieht überhaupt nicht wie Fleisch, sondern eher wie Schorf aus." Lecker! © WikimediaImages/Pixabay
Und auch ein anderer Klassiker kommt nicht so gut weg: der Filet-o-Fish (ehemals Fisch Mäc). Ein früherer Mitarbeiter der Fastfood-Kette erklärte im Gespräch mit BusinessInsider, dass der Fisch-Burger eher bei der älteren Generation beliebt ist: "Ich schätze, es ist einfacher für sie, dieses Sandwich zu kauen." Unter den Mitarbeitern falle der Geschmack aber durch.
Und auch ein anderer Klassiker kommt nicht so gut weg: der Filet-o-Fish (ehemals Fisch Mäc). Ein früherer Mitarbeiter der Fastfood-Kette erklärte im Gespräch mit BusinessInsider, dass der Fisch-Burger eher bei der älteren Generation beliebt ist: "Ich schätze, es ist einfacher für sie, dieses Sandwich zu kauen." Unter den Mitarbeitern falle der Geschmack aber durch. © WikimediaImages/Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare