Eine Pizza aus Wassermelonen und Obst
+
So sieht Sommer aus: Eine Pizza mit Wassermelone.

„Natürlich koch‘ ich“

Das perfekte Sommer-Rezept: Heute gibt es Wassermelonen-Pizza

Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben sollten: Es ist Sommer. Die Menschen schwitzen und schimpfen im Wechsel. Dabei hat die Hitze doch auch ihre guten Seiten: Man kann Wassermelonen-Pizza essen! Wie man diese besondere Pizza zubereitet, die so schön nach Urlaub schmeckt, verrät Redakteurin und Kochbuchautorin Anne Baun.

Fulda - Die Zubereitung der Wassermelonen-Pizza ist ganz leicht : Aus der Mitte der Wassermelone werden vier dicke Scheiben herausgeschnitten. Die Scheiben achteln. Den griechischen Joghurt mit dem Honig und dem Zitronenabrieb mischen und auf die Wassermelone streichen. Die Beeren waschen, die Orangen schälen und filetieren. Alles gleichmäßig auf dem Joghurt verteilen.

Zum Schluss mit Minzblättchen garnieren. Doch natürlich ist man bei der Garnierung der Pizza völlig frei. Saisonales Obst ist natürlich einfacher zu bekommen. Aber auch aufgetaute Tiefkühlwaren kann verwendet werden. Und auch Kokosraspeln, Pistazien oder getrocknete Blüten machen sich als Topping super. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare