Ein Paar Füße schaut unter einer Bettdecke heraus. (Symbolbild)
+
Um allergische Symptome vorzubeugen, sollten Allergiker regelmäßig ihre Bettdecke waschen. (Symbolbild)

Füllung beachten

Bettdecken: Diese eignen sich am besten für Schwitzer, Frierer und Allergiker

Um erholsam zu schlafen, ist die richtige Bettdecke Gold wert. Die Redaktion klärt auf, welche Füllung am besten für verschiedene Schlaftypen ist.

München – Ausgeruht und frisch in den Tag starten? Das geht nur, wenn Sie sich nachts erholt haben. Um einen guten Schlaf sicherzustellen, sollte man schon vor dem Zubettgehen ideale Rahmenbedingungen schaffen. Dazu gehört neben einer angenehmen Zimmertemperatur, viel Ruhe und wenig Licht auch die richtige Bettdecke. Besonders Größe und Material sind entscheidend. Doch nicht jede Decke ist für jeden Menschen geeignet.
24vita.de verrät hier, welche Bettdecke für welchen Schlaftyp passt.*

Grundsätzlich empfiehlt es sich, eine Bettdecke zu wählen, die etwa 30 Zentimeter länger ist als man selbst, rät der NDR. Damit stellt man sicher, dass der ganze Körper bedeckt und eingekuschelt ist. Zudem haben Sie Puffer, falls Sie unruhig schlafen. Darüber hinaus ist es wichtig, ein Material zu verwenden, dass auch die Feuchtigkeit aufnimmt. Das gilt nicht nur für schwüle Sommernächte.

Schließlich heizen wir mit unserer Körperwärme die Luft in und unter der Decke auf. Darüber hinaus verlieren wir pro Nacht bis zu einen Liter Schweiß. Eine Bettdecke sollte diesen aufnehmen und an die Raumluft abgeben. Ansonsten staut sich die Nässe und wir schwitzen so sehr, dass wir nicht mehr schlafen können. Langfristig gesehen kann das zu Schlafstörungen und körperlichen Beschwerden führen. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare