Juckreiz

Jucken Ihnen nach dem Duschen die Beine? Dann machen Sie diese Fehler

Viele Menschen haben nach dem Duschen Juckreiz, trockene Haut oder Nesselsucht auf ihrer Haut. Diese Leiden können verschiedene Ursachen haben.

Um Juckreiz oder Hautirritationen nach dem Duschen* zu beseitigen, können Sie Lotionen und andere kosmetische Produkte verwenden. Dies hilft jedoch lediglich bei der Bekämpfung der Symptome. Es gilt jedoch, die Ursache für die Beschwerden zu ergründen. Diese können unterschiedlicher Natur sein.

Ursache 1 für rote Flecken auf der Haut nach dem Duschen: Zu hartes Wasser

Eine Ursache für Hautprobleme nach dem Duschen kann hartes Wasser sein. Was ist aber hartes Wasser genau? Von hartem Wasser spricht man, wenn viel Calcium und Magnesium darin enthalten sind. Die Folge von hartem Wasser sind neben Hautproblemen auch Kalkflecken in Dusche und Wanne oder verkalkte Wasserhähne.

Wasserhärte wird gemessen in Millimol Calciumcarbonat pro Liter. Konkret wird die Härte von Wasser unterteilt in:

  • weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat pro Liter
  • mittel: 1,5 - 2,5 Millimol
  • hart: über 2,5 Millimol

Lesen Sie hier: Gehört Ihr Duschgel zu den Testsiegern? Ein beliebtes Produkt enthält kritische Stoffe.

Die roten Flecken auf der Haut können daher rühren, dass hartes Wasser Seife weniger gut von der Hautoberfläche spült, da es wie beschrieben zu viel Kalzium und Magnesium enthält. Dadurch wird der natürliche Ölfilm von der Haut entfernt und sie wird trocken und spröde. Hartes Wasser trocknet zudem die Poren in der Haut aus. Ein Juckreiz entsteht.

Wer Hautprobleme in den Griff kriegen will, die durch zu hartes Wasser verursacht wurden, der kann einen Wasserenthärter installieren. Dieser entfernt die harten Mineralien Kalzium und Magnesium und ersetzt sie durch Natriumionen. Das Wasser wird dadurch weicher und Seife kann leichter entfernt werden. Rückstände haben dann weniger Chance, sich auf der Haut abzusetzen und Hautprobleme zu verursachen. Wem diese Variante zu kostenintensiv ist, der sollte sich beim Abduschen und Abwaschen von Seife oder Duschgel entsprechend länger Zeit nehmen.

Doch Vorsicht, nicht zu lange duschen, denn...

Ursache 2 für rote Flecken auf der Haut nach dem Duschen: Zu viel Wasser

Zu viel Wasser heißt ganz einfach: Sie duschen zu lang. Denn auch, wenn Sie Ihre Haut zu lange - und das zu oft hintereinander - dem Wasser aussetzen, kann ebenfalls Ihre Haut austrocknen. Achten Sie also auf ausgewogene Duschzeiten und drehen Sie - auch im Sinne von Wasser-Sparmaßnahmen - das Wasser ab, während Sie sich einseifen oder die Haare shampoonieren.

Lesen Sie hier: Starken Juckreiz besser nicht als harmlos abtun: Diese Krankheit kann dahinter stecken.

Ursache 3 für rote Flecken auf der Haut nach dem Duschen: Zu heißes Wasser

Auch bei dieser Ursache kommt wieder der natürlich Ölfilm auf der Haut ins Spiel. Heißes Wasser kann diesen Film von der Haut abschwemmen und sie austrocknen, wie etwa die Apotheken Umschau berichtet. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum heiß duschen, werden Sie starken Juckreiz und Rötungen an Unterarmen, Unterschenkeln und im Gesicht verspüren. Die Ursache für den Juckreiz ist in diesem Fall also trockene Haut. Duschen Sie besser nicht allzu heiß und cremen Sie Ihren Körper nach dem Duschen mit einer pH-neutralen Feuchtigkeitslotion ein.

Dieser Artikel ersetzt nicht den Gang zum Arzt. Bei Beschwerden wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder einen Dermatologen. (sca) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Dieses Körperteil vergessen viele beim Duschen - darum kann es eklig enden.

Rubriklistenbild: © Lightpoet via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare