DHL, Amazon & Co.

Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Paketboten?

Seit das Online-Geschäft boomt, haben Paketzusteller alle Hände voll zu tun. Ihr Gehalt kann sich jedoch nur selten sehen lassen.

Paketzusteller haben es nicht immer leicht: Seit dem Aufschwung des Online-Handels hat das Arbeitspensum der Fahrer enorm zugenommen. Viele Pakete müssen jetzt in kürzester Zeit ausgeliefert werden. Oft reicht es nicht einmal dazu, bei den Kunden zu klingeln – und die Pakete landen an teils obskuren Ablageorten. Doch wird der Job wenigstens anständig bezahlt? Wie hoch ist das Gehalt von Paketzustellern?

Viel Arbeit – wenig Zeit. Werden Paketzusteller zumindest anständig bezahlt?

Gehalt: Was verdienen Paketzusteller im Durchschnitt?

In Deutschland verdienen Paketzusteller bei DHL, Hermes, UPS, Amazon oder DPD im Durchschnitt 13,65 € brutto pro Stunde. Das hat eine Auswertung des Portals Jobted ergeben. Damit erhalten Paketboten ein durchschnittliches Gehalt von etwa 2.102 € brutto im Monat. Zum Vergleich: Das Durchschnittsgehalt für Vollzeitbeschäftigte liegt laut Zahlen des Statistischen Bundesamts bei rund 3.975 Euro brutto im Monat (Stand: 2020).

Lesen Sie auch: Gehalts-Check: 100 beliebte Berufe im Vergleich.

So viel verdienen Paketfahrer bei DHL nach Tarif

Der Verdienst von Paketzustellern schwankt jedoch stark. Wer nach Tarif bezahlt wird, hat Aussichten auf mehr Lohn am Monatsende. Und auch der Arbeitsort spielt eine Rolle. So verdienen Paketzusteller bei DHL je nach Region zwischen 12 und 25 Euro zuzüglich tarifvertraglicher Zulagen, teilt das Unternehmen dem Magazin Stern.de mit. Laut der Tariftabelle der Gewerkschaft DPVKOM, die für Paketfahrer zuständig ist, verdienen Paketboten ein Einstiegsgehalt von rund 2.350 Euro brutto monatlich (Vollzeit, Entgeltgruppe 3). Dieses steigt mit wachsender Berufserfahrung auf bis zu ca. 3.030 Euro brutto an. Auch Weihnachts- und Urlaubsgeld ist für viele Beschäftigte drin.

EntgeltgruppeStufe 0Stufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4Stufe 5Stufe 6Stufe 7
32.3052,92 €2443,27 €2525,37 €2.607,45 €2.689,51 €2.771,55 €2.853,65 €3.029,46 €

Quelle: DPVKOM (Stand: 2021)

Und wie sieht es bei anderen Paketdiensten aus? Laut eines Berichts des NDR hat der Versandhändler Amazon angekündigt, dass der Einstiegsbasislohn 2022 auf mindestens 12,50 Euro pro Stunde steigen soll – jedoch nur für Beschäftigte, die direkt bei Amazon angestellt sind. Die meisten Amazon Fahrer arbeiten laut Verdi jedoch für Subunternehmen.

Auch interessant: Gehalt bei der Müllabfuhr: Wie viel verdient man eigentlich als Müllmann?

Paketzusteller von Subunternehmen verdienen meist weniger

Subunternehmen, die für die großen Lieferdienste arbeiten, zahlen weitaus weniger als der Tariflohn. Das Gehalt der Beschäftigten fällt dementsprechend niedriger aus. Oft ist nur der Mindestlohn drin – wenn überhaupt. Denn die Arbeitsbedingungen von Paketzustellern bei Subunternehmen werden von der Gewerkschaft Verdi schon seit Jahren angeprangert: „Es gilt kein Tarifvertrag, und auch der gesetzliche Mindestlohn wird nicht immer bezahlt. Es gibt Beschäftigte, die bis zu 16 Stunden pro Tag arbeiten und im Ergebnis nur auf sechs Euro pro Stunde oder noch weniger kommen.“, teilt die Gewerkschaft in einem Beitrag auf ihrer Internetseite mit. Jobsuchende sollten sich also gut überlegen, ob sie dies in Kauf nehmen. In anderen Unternehmen winken weit bessere Verdienstmöglichkeiten, wie bei diesen 20 Arbeitgebern, die in Deutschland die besten Gehälter zahlen. Dürfen Paketboten eigentlich Trinkgeld und kleine Geschenke von Kunden annehmen? Das erfahren Sie hier. (as) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare