Im Hintergrund ist das DSDS-Logo zu sehen. Vorne stehen Dieter Bohlen und Beatrice Egli und heben beiden die Hand.
+
Chefjuror Dieter Bohlen übte harte Kritik an Beatrice Egli - besonders hatte der RTL-Chef etwas an ihrer Figur auszusetzen (nordbuzz.de-Montage).

Deutschland sucht den Superstar

Dieter Bohlen (DSDS): Zu dick für einen Superstar - Poptitan übt miese Kritik an Beatrice Egli

Dieter Bohlen quält bei „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL die Kandidaten mit fiesen Sprüchen. Auch Siegerin Beatrice Egli musste durch die Bohlen-Hölle gehen.

Tötensen bei Hamburg - Dieter Bohlen (66) ist DER Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL. Auf seine Meinung kommt es vielen Kandidaten am meisten an. Doch wer sie hören will, der muss ein dickes Fell haben. Denn der Poptitan wählt seine Worte nicht unbedingt zaghaft. Ob Aussagen wie „Du triffst keinen Ton und deine Stimme klingt wie Scheiße“ oder „Vergiss das mit der Musik. Mach irgendwie so ein Unterwäschemodel im Radio“ noch als konstruktive Kritik gelten können, ist fragwürdig.

Aber so hart Dieter auch ist, bisher hat er es noch immer geschafft, die meisten seiner DSDS-Schützlinge an die Spitze der Charts zu schießen. Bis dahin ist es jedoch ein harter Weg, auf dem sich die Kandidaten so einiges anhören müssen. Auch die Castingshow-Siegerin und heutige Schlagersängerin, Beatrice Egli (32), musste durch die Bohlen-Hölle gehen. Jetzt packt sie über die Zeit mit dem RTL-Chef aus. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare