Model und Germanys Next Topmodel-Jurorin Heidi Klum posiert vor einer schwarzen Wand für die Fotografen.
+
GNTM-„Chefin“ Heidi Klum hat wieder eine neue Herausforderung für ihre Mädels parat.

Vierte Folge der 16. Staffel

GNTM (ProSieben): Posing vorm Adlon – kommen Heidis Kandiatinnen ins Rollen?

Heidi Klum bittet die „Meeedchen“ auch in der vierten GNTM-Folge zum Shooting. Die „Model-Mama“ hat sch was einfallen lassen und verursacht bei einigen Panik.

Berlin – Mit 31 „Meeedchen“ hat die 16. Staffel von Germany‘s Next Topmodel begonnen. Nach und nach hat „Model-Mama“ Heidi Klum die ersten „Meeedchen“, die ihrer Meinung nach nicht als Siegerin taugen, aussortiert. Mit der bereits in der ersten Folge verschollenen Ricarda* und der Stuttgarterin Sara, die in der zweiten Folge nicht mehr auftauchte*, haben sich zudem zwei Topmodel-Anwärterinnen freiwillig aus dem Kampf um die Topmodel-Krone verabschiedet.

Die restlichen der Mädchen – unter ihnen auch Linda und Elisa, zwischen denen es zuletzt Streit gab – stehen weiterhin rund um die Uhr unter Beobachtung von Heidi Klum* und haben quasi keine Privatsphäre. Und sie müssen sich Woche um Woche den Herausforderungen stellen, die GNTM-„Boss“ Heidi für sie parat hält. In der vierten Folge erhöht die „Model-Mama“ den Druck auf ihre „Meeedchen“ und sorgt bei einigen der Kandidatinnen Panik*. // nordbuzz.de ist Teil des Ippen.Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare