1. Costa Nachrichten
  2. Verbraucher
  3. Kino & TV

Streamingtipp: The Personal History of David Copperfield in der ARD-Mediathek 

Erstellt:

Kommentare

The Personal History of David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück
The Personal History of David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück © Searchlight

Mit der neuesten Adaption des Charles-Dickens-Romans David Copperfield liegt in der ARD-Mediathek aktuell eine moderne Verfilmung vor, die mit den bisherigen, klassisch gehaltenen Versionen bricht und ein sehenswertes Highlight für Fans historischer Stoffe ist.

Charles Dickens gehört zweifelsfrei zu den einflussreichsten Literaten des viktorianischen Englands und hat mit seinem Romanen „Oliver Twist“, „A Christmas Carol“ und „David Copperfield“ zeitlose Meisterwerke geschaffen, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen. Das letztgenannte Werk des Autors spielte in seinem Leben sicherlich eine herausragende Rolle, weil Dickens in sein Masterpiece „David Copperfield or the Personal History, Adventures, Experience and Observation of David Copperfield the Younger of Blunderstone Rookery (Which He Never Meant to Publish on Any Account)“ zahlreiche autobiografische Details einfließen ließ.

Der brutale Stiefvater, die harten Jahre als Etikettenaufkleber in einer Weinhandlung, der stets verschuldete Mr. Micawber (eine Analogie auf seinen Vater), seine Liebe zu Dora, die in Wirklichkeit Maria Beadnell hieß - all diese im Roman vorkommenden Episoden beruhen auf wahren Begebenheiten. Ab dem 2. Dezember ist mehr darüber in „The Personal History of David Copperfield“ in der ARD-Mediathek zu erfahren. Wieso sich einschalten lohnt, lesen Sie bei Serienjunkies.de. (Reinhard Prahl)

Auch interessant

Kommentare