Am Dienstag (1. September) startet auf Vox die sechsteilige Doku "Altes Haus sucht Mitbewohner".
+
Am Dienstag (1. September) startet auf Vox die sechsteilige Doku "Altes Haus sucht Mitbewohner".

Erste Folge am 1. September

Vox startet ungewöhnliches TV-Experiment: Teilnehmer aus NRW am Start

Bezahlbarer Wohnraum für junge Menschen in Großstädten ist rar. Vox will mit einer neuen Show eine ungewöhnliche Lösung für das Problem anbieten.

Köln – Nach dem großen Erfolg und dem Gewinn eines Fernsehpreises für "Wir sind klein und ihr seid alt" versucht sich Vox erneut an einer Doku-Reihe im Bereich des "Factual Entertainment". Wieder bringt der Privatsender dabei Generationen zusammen, berichtet RUHR24.de*.

In der neuen Vox-Show "Altes Haus sucht Mitbewohner"* wird der Versuch gestartet, ein altbekanntes Problem in Großstädten zu lösen. Junge Erwachsene finden kaum bezahlbaren Wohnraum, während manch Senior allein in einer großen Wohnung oder einem großen Haus in bester Lage wohnt und sich nach Gesellschaft und Unterstützung sehnt.

Bei einer Art "Speed-Dating" finden sich die Paare zunächst zusammen, bevor die jüngere Generation für fünf Tage bei der älteren Generation einzieht. Mit dabei sind auch die Eheleute Renate und Richard aus Köln. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare