1. Costa Nachrichten
  2. Verbraucher
  3. Konsum

Kostenlos und ohne Prime-Abo: Amazon startet neuen Streamingdienst

Erstellt:

Von: Alina Schröder

Kommentare

Der kostenfreie Streamingservice „Amazon Freevee“ geht in Deutschland an den Start. Was sich hinter dem Angebot verbirgt, erfahren Sie hier.

Kassel – Mit Amazon Prime Video bietet der Online-Händler seinen Kundinnen und Kunden bereits ein großes Angebot an Filmen und Serien. Allerdings ist die Plattform nicht kostenlos und auch nur für Prime-Mitglieder verfügbar. Deshalb bringt Amazon nun einen neuen Streamingdienst am Mittwoch (3. August) an den Start und einige Verbraucherinnen und Verbraucher werden diesen bereits auf der Website des Konzerns entdeckt haben.

Es handelt sich um „Amazon Freevee“. Dieser Service soll sich komplett durch Werbung finanzieren und daher für Nutzerinnen und Nutzer kostenfrei bleiben.

Neuer Streamingsdienst: Amazon Freevee soll komplett kostenlos bleiben

Der US-amerikanische Internetkonzern kündigte an, dass Filme und Serien ohne zusätzliche Kosten, dafür aber mit Werbeunterbrechungen gezeigt werden. In den USA und Großbritannien ist Deutschland nun das dritte Land, in dem Amazon Freevee verfügbar ist. Darauf sind ausgewählte Filme, wie „Fast and Furious 9“, die Krimi-Serie „Bosch: Legacy“ oder TV-Formate wie „Hell‘s Kitchen“ auch ohne Prime-Konto abrufbar.

Neben Prime Video ist seit dem 3. August auch der kostenlose Streamingservice „Amazon Freevee“ in Deutschland verfügbar.
Neben Prime Video ist seit dem 3. August auch der kostenlose Streamingservice „Amazon Freevee“ in Deutschland verfügbar. © Jens Kalaene/dpa

Mit solch einem Angebot will sich Amazon gegen konkurrierenden Streaminganbietern wie Netflix oder Disney+, die auf Abo-Modelle setzen, durchsetzen. Ein Amazon-Sprecher sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Wir bieten Nutzern ein Angebot an, das sie typischerweise hinter einer Paywall erwarten würden.“ Es sei ein Mix aus eigenen Produktionen, externen Filmen und Serien. Amazon Freevee soll zudem auch in weiteren Ländern nutzbar sein: Österreich könnte zu einem späteren Zeitpunkt folgen. (asc/dpa)

Der Online-Konzern plant wohl zusätzlich zum Shopping-Event im Sommer auch einen Prime Day im Herbst 2022 zu veranstalten.

Auch interessant

Kommentare