1. Costa Nachrichten
  2. Verbraucher
  3. Konsum

Kaufland ruft Salami zurück: Nicht essen! Verletzungsgefahr bei Verzehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klein

Kommentare

Kaufland ruft eine Salami der Eigenmarke „K-Classic“ zurück.
Kaufland ruft eine Salami der Eigenmarke „K-Classic“ zurück. © Kaufland/ The Family Butchers Germany GmbH / Fotomontage: echo24.de

Wieder einmal kommt es zu einem Rückruf bei Kaufland. Betroffen ist eine Salami der Eigenmarke „K Classic“. In dem Produkt könnte Kunststoff sein.

Die Rückrufe bei Kaufland scheinen sich zu häufen: Zuletzt wurden Nüsse aufgrund eines Schimmelpilzgiftes zurückgerufen sowie ein beliebtes Pasta-Gericht der Eigenmarke „K Classic“, im Oktober war es Tiefkühlobst, vor dem gewarnt wurde. Nun ruft Kaufland ein weiteres Produkt der Eigenmarke zurück.

Kaufland ruft Salami der Eigenmarke zurück: Beim Verzehr kann es zu Verletzungen kommen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlichte den Kaufland-Rückruf am 2. Dezember 2022 auf lebensmittelwarnung.de. Der Grund für den Rückruf: „Es besteht der Verdacht, dass transparenter Kunststoff enthalten sein könnte.“

Betroffen ist das Produkt „K Classic Delikatess Salami geräuchert“, von dem Hersteller „The Family Butchers Germany GmbH“ mit Sitz im niedersächsischen Nortrup. In der Pressemitteilung des Herstellers heißt es außerdem: „Für den Verbraucher kann dadurch die Gefahr ausgehen, dass es beim Verzehr zu Verletzungen kommen kann.“ Weitere Produkte sind wohl nicht betroffen und werden weiterhin verkauft. 

Derweil ist auch eine beliebte deutsche Wodka-Marke von einem Rückruf betroffen. Es besteht Glasssplitter-Gefahr.

Rückruf bei Kaufland: Diese Chargen der Salami von „K-Classic“ sind betroffen

Zurückgerufen wird die 200-Gramm-Packungen mit der Chargennummer KEM0005264510 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.12.2022, heißt es beim BVL. Die Produktwarnung betrifft vor allem Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Unternehmen:Kaufland
Hauptsitz:Neckarsulm
Gründung:1984 in Neckarsulm
Umsatz:21 Milliarden Euro (2019)

Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, können die Delikatess Salami auch ohne Kassenbon in allen deutschen Kaufland-Filialen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Auch interessant

Kommentare