Produktion des VW Golf 8: Der neue Hoffnungsträger hat Probleme mit dem Notrufsystem eCall
+
Produktion des VW Golf 8: Der neue Hoffnungsträger hat Probleme mit dem Notrufsystem eCall.

Problem beim Notrufsystem

Rückruf für Golf-Modell droht: VW vor Problemen - Auch andere Marken betroffen

Der VW Golf 8 ist der Hoffnungsträger im Hause Volkswagen. Doch kurz nach dem Verkaufsstart gibt es eine Negativmeldung: Das System eCall hat Tücken - und beschert weiteren Konzern-Bestsellern Probleme.

  • Die achte Generation des VW Golf rollt mit dem elektronischen Notrufsystem eCall in den Handel.
  • Die Technologie offenbart Tücken: Volkswagen verhängt einen Auslieferungsstopp für die Neuheit.
  • Von dem Problem sind offenbar weitere Konzernmarken betroffen - es droht ein Mega-Rückruf.

Wolfsburg/Ingolstadt - Seit 2018 muss das elektronische Notrufsystem eCall verpflichtend in allen Neuwagen der Europäischen Union eingebaut sein. Beim neuen VW Golf 8, der seit kurzem zu den Händlern beziehungsweise den Kunden rollt, verursacht die technische Neuerung nun Probleme. Bei Untersuchungen von Europas größtem Autobauer war in vereinzelten Ausführungen des neuen Hoffnungsträgers eine nicht verlässliche Datenübertragung am Steuergerät bemerkt worden. Daraufhin kamen Ingenieure zu dem Schluss, dass die Funktion des Notrufassistenten nicht voll zu gewährleisten sei.

VW Golf 8 vor Rückruf - Weitere Konzernmodelle werden durchleuchtet

Der Verdacht, dass das technische Problem nicht nur bei der erfolgreichsten Modellreihe des Konzerns auftaucht, sondern auch bei anderen Konzernbaureihen, hat sich mittlerweile konkretisiert: Die Konzernschwestern Audi, Skoda und Seat sind aller Voraussicht nach ebenfalls von den Schwierigkeiten mit eCall betroffen - alle vier Hersteller müssen sich nun auf einen Rückruf von zahlreichen Fahrzeugen einstellen. Konkret wären hiervon neben dem VW Golf auch die baugleichen Modelle Audi A3 Sportback, Seat Leon und Skoda Octavia betroffen.

Interne Prüfungen der Hersteller laufen auf Hochtouren - schließlich basieren die Modelle auf dem gleichen Produktionsbaukasten wie der neue VW Golf 8. Lediglich für den Golf sowie den Octavia existiert bis dato ein Auslieferungsstopp - die Ursache für die möglichen Ausfälle sei eine Fehlfunktion der entsprechenden Software. Der Konzern hat auch bei seinem E-Auto ID.3 mit massiven Software-Problemen zu kämpfen.

Was hat es mit dem seitens EU gesetzlich verpflichtenden Notrufsystem auf sich? Das folgende Video erläutert die Funktionsweise:

Audi erklärte zu dem Problem: „Wir analysieren weiter, auch weil es kleinere Unterschiede in Hard- und Software gibt.“ Der Automobilwoche verriet ein Sprecher der Ingolstädter: „Die Grundannahme, dass auch entsprechende Audi-Modelle betroffen sein könnten, ist richtig.“ Der spanische VW-Ableger Seat sagte in einer Stellungnahme, man „bewertet die Details und arbeitet an einer Lösung.“

VW Golf 8: Betriebsratsboss äußert wiederholt Kritik an Volkswagen-Neuheit

Ein Rückruf für das Erfolgsmodell VW Golf bahnt sich an - und könnte auf die Konzernbrüder der Kompaktklasse ausgeweitet werden. Eine Entscheidung des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zu einem nötigen Software-Update wird für diese Woche erwartet. Daher hat sich Volkswagen entschieden, bis auf Weiteres keine Autos vom Typ Golf 8 mehr auszuliefern, während die Produktion vorerst plangemäß weitergeführt wird. 

Die neuen Probleme mit dem VW Golf 8 verschärfen die jüngsten Absatzprobleme der Wolfsburger: Infolge der Corona-Krise war die Nachfrage ohnehin eingebrochen und die Autohäuser länger geschlossen. Laut dpa stauen sich an einigen Standorten fertige VW-Neuwagen. Im Jahr 2019 sollten am Konzernsitz in Wolfsburg rund 100.000 Stück der VW-Neuheit vom Band laufen – tatsächlich wurden jedoch nur 8400 produziert. Wiederholt kritisierte Betriebsratschef Bernd Osterloh die Probleme, nannte sie ein „Trauerspiel“ und den Anlauf des neuen Hoffnungsträgers „missraten“.

Aufgrund der jüngsten Entwicklung fordert der Betriebsrat von VW, am Hauptsitz in Niedersachsen zusätzlich ein weiteres Massenmodell anzusiedeln. Die derzeitige Unterauslastung mit abgesagten Schichten sowie die Kurzarbeit wegen Corona könnte sich bei einem Rückruf* noch verschlimmern, fürchtet die Arbeitnehmervertretung. Die neue, achte Generation des VW Golf hatte bereits vor dem Verkaufsstart mit Verzögerungen aufgrund von Problemen mit der Elektronik zu kämpfen.

Gegen VW werden wegen eines Werbespots Rassismusvorwürfe laut - der Konzern fühlt sich missverstanden. 

Übrigens: In der Chefetage des VW-Konzerns gibt es einen Umbruch: Zwei Top-Manager müssen gehen

PF mit dpa

*Merkur.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare