Fachverkäufer an einer Wursttheke
+
Rewe ruft aktuell ein Wurst-Produkt seiner Eigenmarke zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, könnten Salmonellen enthalten sein. (Symbolbild)

Verbraucher

Wurst-Rückruf bei Rewe: Achtung! Produkt mit gefährlichen Bakterien kontaminiert

Rewe ruft aktuell ein Wurst-Produkt zurück. Es könnten gefährliche Bakterien enthalten sein. Alle Informationen zum Rückruf finden Sie hier.

Kassel – Ein Wurst-Produkt der Rewe-Eigenmarke wird aktuell zurückgerufen. Die Ware soll mit Salmonellen verunreinigt sein. Diese gelten als schwer gesundheitsschädigend.

UnternehmenRewe
SitzKön
Mitarbeiter140.000

Rückruf bei Rewe: Wurst auf keinen Fall verzehren

Vom Rückruf* betroffen ist die Zwiebelmettwurst der Rewe Hausmarke. Vom Verzehr wird dringend abgeraten, da Salmonellen ein gesundheitliches Risiko für Verbraucher darstellen.

Produkt: REWE Hausmarke, Zwiebelmettwurst Kugel
Gewicht:ca. 90g
Charge:60805470321
Mindesthaltbarkeitsdatum:26.09.2021

Die Mettwurst wurde bereits aus dem Verkauf genommen, heißt es vonseiten des Verbraucherportals Produktwarnung.eu. Kunden und Kundinnen, welche bereits einen Beutel des Wurst-Produktes erworben haben, können diesen auch ohne Vorlage des Kassenbons im jeweiligen Markt zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet. Betroffen sind nach Unternehmensangaben nur Märkte in dem Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Der Verzehr von dem mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmittel kann Unwohlsein, Durchfall, Erbrechen und Fieber auslösen. Verbraucher müssten in diesem Fall einen Arzt aufsuchen und sofort auf Verdacht auf Salmonella hinweisen. Die Inkubationszeit nach Verzehr beträgt rund 48 Stunden, selten bis zu drei Tage. Die Symptome können bei Kleinkindern, immungeschwächten und älteren Menschen verstärkt auftreten.

Sobald ein aktueller Rückruf* veröffentlicht wird, finden Sie diesen auf der HNA-Themenseite. Mit dem Verbraucher-Newsletter* der HNA bleiben Sie über interessante News informiert.

Erst kürzlich wurde ein Rückruf für zwei Mandel-Produkte bei dm gestartet. Außerdem sind gefährliche Gewürze im Rückruf, die extrem schädlich für den Verbraucher sein können. (Luisa Weckesser) *Hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare