Zu sehen sind die Blätter einer Rose mit Wassertropfen im Sonnenlicht in Nahaufnahme (Symbolbild).
+
Über die Blätter kann im Winter noch Wasser verdunsten (Symbolbild).

Keine vertrockneten Pflanzen

Gießen im Winter: So gießen Sie Kübelpflanzen und Immergrüne richtig

Pflanzen im Garten im Winter zu gießen, ist wohl kaum etwas, an das viele denken. Doch gerade im Winter sollten Sie an frostfreien Tagen zur Gießkanne greifen.

Hamburg – Pflanzen haben im Winter meist eine Ruhepause, von einigen Winterblühern mal abgesehen. Doch das bedeutet entgegen der häufigen Annahme nicht, dass sie ganz ohne Pflege auskommen, besonders Wasser spielt im Winter im Garten eine wichtige Rolle. Winterpflege für Pflanzen startet meist schon im Herbst, dann wird Vlies oder Styropor ausgepackt, um Kübelpflanzen und empfindliche Gewächse zu schützen, manche Pflanzen bekommen im Spätsommer noch einen Rückschnitt. Andere werden angehäufelt, auf Beete kommt Mulch und dann muss bis zum Frühjahr nichts mehr getan werde, oder? Fehlanzeige. Tatsächlich können Pflanzen auch im Winter verdursten.
Wie Sie Kübelpflanzen und Immergrüne im Winter richtig gießen, verrät 24garten.de*.

Die passende Gieß-Strategie zusammen mit der richtigen Überwinterung oder dem passenden Schutz sorgen dafür, dass die Pflanzen auch im nächsten Jahr wieder austreiben und den Garten zieren. Neben all den Pflanzen sollten Sie auch die Tiere nicht vergessen und eisfreie Wasserstellen anbieten. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare