Aus dem Haushalt

Tomaten-Tipp: Mehr Geschmack mit Backpulver

Tomaten sind nicht gerade bekannt dafür, ein sehr einfaches Gemüse zu sein, was den Anbau betrifft. Doch ein einfaches Hausmittel könnte dies ändern.

München – Ob im Beet, auf dem Balkon oder im Gewächshaus: Tomaten dürfen bei der Großzahl von Gärtnerinnen und Gärtnern nicht fehlen. Denn mit ihrem süßlichen Aroma finden Tomaten zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten. Doch dass die Tomaten ihren charakteristischen Geschmack entwickeln, ist nicht selbstverständlich. Ein altes Hausmittel soll hier Abhilfe schaffen.

Tomaten-Tipp: Mehr Geschmack mit Backpulver

Backpulver enthält Natron, welches gegen Pilzerkrankungen bei Tomaten helfen kann. (Symbolbild)

Gärtnerinnen und Gärtner sind meist dankbar über Tipps, mit denen Tomaten ein süßeres Aroma entwickeln. Wer oft auf Gartenblogs unterwegs ist, der hat vielleicht schon einmal davon gehört: Tomaten sollen mit Meerwasser gegossen werden, damit sie sich optimal entwickeln. Doch Backpulver zu den Tomaten geben? Im Haushalt kann man mit Natriumhydrogencarbonat hartnäckige Flecken entfernen. So wirkt Backpulver auf Tomaten:

  • Natron wird bei der Bekämpfung von Schädlingen wie Pilze, Mehltau, Blattläuse aber auch bei Ameisen eingesetzt. Je weniger Schädlingen Ihre Tomatenpflanzen ausgesetzt sind, desto höher ist die Chance, dass sich kräftige, süße Tomaten entwickeln.
  • Backpulver wirkt auf Tomaten wie ein Pflanzenschutz. Am besten ist es, wenn Sie einen Teelöffel Backpulver in Wasser auflösen und die Pflanzen damit gießen.
  • Backpulver hilft ebenfalls bei zu saurer Erde. Liegt der pH-Wert bei Ihren angepflanzten Tomaten unter sechs, so können Sie ihn mit Backpulver oder Natron anheben.

Zu viel sollten Sie Tomaten jedoch nicht gießen, da dies zu wässerigen Früchten führen kann. Außerdem kann der Boden bei zu viel Wasser leiden. Auch zu lange Lagerung kann das Aroma der Tomaten schwinden lassen. Deshalb sollten Sie die Früchte im besten Fall noch am selben Tag der Ernte essen oder verarbeiten.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Tomaten-Tipp: Eine robuste Sorte wählen

Tomatensorten, die Wind, Regen und Schädlingen trotzen, gibt es nicht? Spezielle Freilandtomaten ermöglichen einen Anbau ohne Regenschutz. Im Gegensatz dazu stehen Gewächshaustomaten. Diese wärmebedürftigen Sorten haben oft einen süßeren Geschmack und lassen sich früher ernten. Für Kübel eignet sich die Sorte Bajaja.

Rubriklistenbild: © Cavan Images/Imago

Mehr zum Thema

Kommentare