Stadtbauamt wird verlegt

    0
    29
    Im Obergeschoss soll ein Restaurant mit Aussicht auf die Burg untergebracht werden. Foto: Rathaus

    Das städtische Bauamt in Almería wird voraussichtlich im Sommer nächsten Jahres umziehen. Nicht zuletzt um Kosten einzusparen, denn die Verwaltungsbehörde ist zur Zeit in einem Gebäude an der Rambla de Almería untergebracht, dessen Mietkosten sich auf rund 300.000 Euro pro Jahr belaufen.
    Wobei sich die Ersparnis aber erst langfristig einstellen dürfte, denn die Kosten für den Neubau des künftiges Sitzes sind von der Stadt mit etwa 3,73 Millionen Euro veranschlagt worden. Entstehen soll die Konstruktion auf einer 1.000 Quadratmeter großen Fläche oberhalb der bereits existierenden Tiefgarage an der Plaza Marín.

    Mehr in der Printausgabe

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.